APA - Austria Presse Agentur

Nach Ohrfeige: Oliver Pocher fordert "maximale Strafe"

Nachdem Oliver Pocher kürzlich von Fat Comedy angegriffen wurde, erstattet er nun Anzeige.

Die Oscar-Ohrfeige von Will Smith ist nicht die einzige Watschen, die dieser Tage für Aufregung sorgt: Auch Comedian Oliver Pocher wurde am vergangenen Wochenende am Rande eines Boxkampfes Opfer einer Prügelattacke. Social-Media-Star Fat Comedy war während des Events auf ihn zugekommen und schlug ihm ins Gesicht – ein Video des Übergriffs ging daraufhin viral. 

Für dich ausgesucht

Nun äußerte sich Oliver Pocher erstmals selbst zu der Attacke: Auf seinem Instagram-Account teilte der Moderator ein längeres Statement, in dem er deutlich macht, was er von der Aktion hält: "Das geht gar nicht. Da gibt es keine zwei Meinungen zu. Es ist auch nicht besonders witzig." Für ihn sei der Angriff "feige, hinterhältig und arglistig" gewesen.

Oliver Pocher: "Irreparable Schäden"

Pocher scheint außerdem nicht ganz unbeschadet davongekommen zu sein: Wie er berichtet, wurde vor allem sein Ohr in Mitleidenschaft gezogen. "Wenn ich Pech habe, habe ich irreparable Schäden, die nicht wieder zurückgehen. Ich muss momentan eine Behandlung machen – wir versuchen, das wieder in den Griff zu bekommen. Aber ich kann momentan gewisse Frequenzbereiche nicht hören", so Pocher.

"Maximale Strafe" für Fat Comedy

Fat Comedy soll mit der Sache nicht ungeschoren davongekommen, wie Oliver Pocher klarstellt: Er fordere eine "maximale Strafe, auch mit abschreckender Wirkung". Eine Körperverletzung müsse einfach rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, findet der Comedian. Pocher wolle unter anderem dafür sorgen, dass die Social-Media-Kanäle von Fat Comedy gesperrt werden.

Aber auch eine hohe Geldstrafe soll es geben: "Wir werden natürlich auf eine maximale Summe in allen Bereichen gehen. Ich brauch das Geld nicht. Wir werden das dann sicher an Zwecke verteilen, die das Geld besser gebrauchen können. Aber es wird eine teure Veranstaltung werden", versichert Pocher.

Wie "Raptastisch" berichtet, habe Polizei in Dortmund bereits entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Fat Comedy soll zuvor versucht haben, das persönliche Gespräch mit Oliver Pocher zu suchen – vermutlich, um ihn dazu zu bewegen, von einer Anzeige abzusehen.

Ohrfeige für Oliver Pocher: Was war der Grund?

Wie "RTL.de" berichtet, soll sich Fat Comedy nach seinem Angriff auf Social Media an Oliver Pocher gewendet haben – den Angriff soll er in einem mittlerweile gelöschten Posting dabei wie folgt begründet haben: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt."

Eine offizielle Erklärung dafür gibt es nicht – die Vermutung liegt jedoch nahe, dass sich Fat Comedy damit auf den Vorwurf des Models Nika Irani bezieht. Irani hatte 2021 einem deutschen Rapper vorgeworfen, sie vergewaltigt zu haben. Oliver Pocher hatte sie damals öffentlich unterstützt.