CC0 Unsplash

"Poor Jennifer": Frau geht während einer Videokonferenz auf die Toilette und alle sehen es

Eine Frau namens Jennifer fühlte sich im Homeoffice offenbar so wohl, dass sie völlig vergaß, dass sie während Video-Calls zu sehen ist.

Homeoffice stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen: Wie bleibt man in den eigenen vier Wänden konzentriert? Ist es OK, den KollegInnen im Schlafanzug gegenüberzutreten? Und was, wenn man während eines Calls ganz plötzlich aufs Klo muss?

Für dich ausgesucht

Diese Frage hat sich wohl auch eine Frau gestellt, die in den letzten Tagen als “Poor Jennifer” in die Internet-Geschichte eingegangen ist. Wie ein Twitter-Video zeigt, scheint Jennifer wohl vergessen zu haben, dass ihre KollegInnen sie während des Telefonats sehen können. Also macht sie sich seelenruhig auf den Weg zu ihrer Toilette, platziert das Telefon am Boden, sodass alle Anwesenden einen guten Blick auf die Kloschüssel hatten, und legt los.

Erst Sekunden später scheint sie zu bemerken, dass die anderen TeilnehmerInnen des Calls sie sehen können – woraufhin sie sofort handelt und aus dem Bild verschwindet. Ihre KollegInnen reagieren jedenfalls mehr oder weniger souverän, manche beginnen schockiert zu lachen, eine fragt, was denn passiert sei, woraufhin ein Kollege antwortet: “Ich habe nichts gesehen.” Solche KollegInnen wünscht man sich in Zeiten wie diesen. Poor Jennifer.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!