APA - Austria Presse Agentur

Olivia Rodrigo wirbt im Weißen Haus für Impfungen – und wird zum Meme

Angesichts der sich verlangsamenden Impfkampagne in den USA hat Olivia Rodrigo bei einem Besuch im Weißen Haus für Corona-Vakzine geworben.

"Heute bin ich im Weißen Haus und treffe Präsident Biden und Dr. Fauci, weil es so wichtig ist, dass wir alle geimpft werden", sagte die 18 Jahre alte Sängerin ("Drivers License") in einem vom Weißen Haus veröffentlichten Video.

Für dich ausgesucht

Rodrigo soll Zugang zu junger Zielgrüppe sichern

Neben ihrem Treffen mit Präsident Joe Biden und dessen Corona-Experten Anthony Fauci soll Rodrigo Medienangaben zufolge mehrere Video aufnehmen, in denen sie die Wichtigkeit der Corona-Impfung betont. Die US-Regierung will mit der über die Plattform Tiktok bekanntgewordenen Sängerin einen Zugang zu einer jungen Zielgruppe gewinnen, um die Impfbereitschaft bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken.

In den USA sind der Gesundheitsbehörde CDC zufolge 160 Millionen Menschen vollständig gegen Corona geimpft – das entspricht weniger als 50 Prozent der gesamten Bevölkerung. Vor allem getrieben von der besonders ansteckenden Delta-Variante, die Schätzungen zufolge inzwischen mehr als die Hälfte aller untersuchten Infektionen ausmacht, gehen die Zahlen nach einer zwischenzeitlichen Beruhigung wieder nach oben. Trotzdem herrscht in Teilen der US-Gesellschaft Skepsis gegenüber den Impfstoffen.

Olivia Rodrigo wird zum Meme

Ein Nebeneffekt von Olivia Rodrigos Besuch im Weißen Haus: Die Bilder ihres Auftritts wurden auf Twitter fast schon selbstredend zum Meme. Manche UserInnen fühlten sich bei den Aufnahmen sogar an eine romantische Komödie aus den 2000ern erinnert.