@ChaudharyParvez/@allyrose_27/Twitter

Astroworld-Tragödie: Video zeigt, wie Besucher auf Rettungsauto tanzen

Ein virales Video zeigt, wie Besucher des Astroworld-Festivals auf einem Einsatzwagen tanzen.

Am 5. November 2021 trat Rapper Travis Scott beim Astroworld-Festival im US-Bundesstaat Houston auf. 50.000 Menschen besuchten das Event – bei dem dichtem Gedränge kam es zu einer Massenpanik. Acht Menschen starben, 25 weitere wurden verletzt. Die zwei jüngsten Todesopfer waren laut "New York Times" erst 14 und 16 Jahre alt.

Nun tauchen immer mehr Videos im Netz auf, die zeigen, wie mehrere Fans auf einem Rettungsauto tanzen, das durch die Menge fahren möchte, um verletzte BesucherInnen zu versorgen.

TRIGGERWARNUNG: Die nachfolgenden Fotos und Videos können für manche LeserInnen sehr verstörend sein. 

Für dich ausgesucht

Instagram-User tanzte auf Rettungswagen

Der Journalist Chaudhary Parvez postete auf Twitter ein Video, das zeigt, wie mehrere Fans auf einem Einsatzwagen tanzen. 

Bei einem der Besucher soll es sich sogar um einen bekannten Instagram-Nutzer mit über 3.000 FollowerInnen handeln. Sein Account soll inzwischen gelöscht oder vorübergehend deaktiviert worden sein. Screenshots auf Twitter belegen, dass der User selbst Videos und Fotos postete, die zeigten, wie er auf einem Rettungswagen tanzt.

"Das ist der Typ, der auf dem Sanitätswagen in Astroworld war", twitterte @lacoyotee. "Er zeigt keine Reue, dass er jemanden daran gehindert hat, medizinische Hilfe zu erhalten, indem er tat, was er tat."

Für dich ausgesucht

Auf weiteren Videos ist zu sehen, wie Fans und SanitäterInnen versuchen, den Besucher dazu zu bewegen, von dem Fahrzeug zu steigen. Dieser tanzte jedoch weiter auf dem Autodach. 

In einer Instagram-Story schrieb der Astroworld-Besucher, dass er von "Cancel Culture" betroffen und "nicht schuld" an der Tragödie sei. "Ich kam, um Spaß zu haben – und das hatte ich", schrieb der Fan. 

Für dich ausgesucht

Travis Scott will Beerdigungen bezahlen 

Travis Scott und Rapper Drake wurden nun von einem Fan angeklagt. Den Musikern wird "Anstiftung zum Chaos" vorgeworfen. Drake trat als Gast bei Scotts Konzert auf und soll laut dem Ankläger die Stimmung noch mehr angeheizt haben, obwohl die Menge bereits außer Kontrolle gewesen sei.

Wie "Insider" berichtet, verkündete das Team von Travis Scott, dass der Rapper die Beerdigungskosten für die Todesopfer begleichen will. Zudem möchte der 29-Jährige auch sämtliche Therapiekosten der KonzertbesucherInnen bezahlen.