APA - Austria Presse Agentur

Von Amethyst bis Barbara: So heißen diese Promis wirklich

Bühnennamen sind im Showgeschäft nichts Neues. Dennoch überraschen die echten Namen mancher Promis.

Dass Lady Gaga in Wirklichkeit Stefani Germanotta heißt und Eminem lediglich der Künstlername von Marshall Mathers ist, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Die echten Namen vieler anderer Promis sind allerdings immer noch eine Überraschung wert.

Für dich ausgesucht

Dass Capital Bra und Bonnie Strange keine echten Namen sind, war irgendwie zu erwarten – bei jemandem wie Charlie Sheen wären wir allerdings nie auf die Idee gekommen, dass der Mann in Wirklichkeit Carlos heißt. Aber seht selbst.

Iggy Azalea verriet keine Details

APA - Austria Presse Agentur

Iggy Azalea

Die australische Rapperin Iggy Azaela heißt in Wirklichkeit Amethyst Kelly. Ihren neugeborenen Sohn hat sie passenderweise Onyx getauft – beides Edelsteine.

Bruno Mars

Wer hätte das gedacht? Hinter dem ausgefallenen Popstar-Pseudonym Bruno Mars verbirgt sich ein sehr gewöhnlich klingender Peter Hernandez.

Auszeichnung für Shirin David

APA - Austria Presse Agentur

Shirin David

Gib ihm, Bärbel: Rapperin Shirin David heißt mit bürgerlichem Namen Barbara Davidavičius. Shirin ist ihr zweiter Vorname.

Jamie Foxx

Unter seinem bürgerlichen Namen wäre Jamie Foxx wohl nie der Superstar geworden, der er heute ist. Eric Bishop klingt jedenfalls nicht wie jemand, der schon mal einen Oscar gewonnen hat.

Capital Bra

BRRRA! Der deutsche Rapper mit russischen und ukrainischen Wurzeln heißt mit bürgerlichem Namen Vladislav Balovatsky.

Bonnie Strange

Die Modewelt kennt sie inzwischen als Bonnie Strange – geboren wurde sie allerdings als Jana Weilert.

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Kollegah sind Grund für die Absage

APA - Austria Presse Agentur

Kollegah

Unter seinem echten Namen könnte Kollegah glatt ein Deutschpop-Album aufnehmen: Der Rapper heißt bürgerlich Felix Blume.

Carmen Electra

Schauspielerin Carmen Electra heißt mit bürgerlichem Namen Tara Patrick – ihren bekannten KünstlerInnennamen verdankt sie ihrem Entdecker Prince.

Juju

Rapperin Juju verwendet in der Öffentlichkeit ihren Spitznamen – in Wirklichkeit heißt die Berlinerin jedoch Judith Wessendorf.

Whoopi Goldberg

Könnt ihr euch eine Welt vorstellen, in der eine Frau namens Caryn Johnson die Hauptrolle in "Sister Act" gespielt hat? Wir auch nicht. Tatsächlich ist Caryn Johnson aber Whoopi Goldbergs echter Name.

Kein Auftritt von Miley Cyrus in Australien

APA - Austria Presse Agentur

Miley Cyrus

Ja, dieser Fun Fact ist eigentlich allseits bekannt, dennoch darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass auf Miley Cyrus' Geburtsurkunde tatsächlich der Name Destiny Hope Cyrus steht.

Dita Von Teese

Hier wäre eigentlich kein Pseudonym nötig gewesen: Burlesque-Ikone Dita Von Teese heißt in Wirklichkeit – haltet euch fest – Heather Sweet.

RAF Camora

Auch im Fall von RAF Camora wäre der bürgerliche Name eigentlich ein astreiner Bühnenname gewesen: Raphael Ragucci.

Elton

Stefan Raabs einstiger Show-Praktikant verdankt seinen Spitznamen seiner vermeintlichen Ähnlichkeit zu Elton John – sein echter Name lautet jedoch Alexander Duszat.

Wie Drake wohl in ein paar Jahrzehnten aussieht?

APA - Austria Presse Agentur

Drake

Drizzys echter Name verwundert oft, da es eigentlich ein gängiger weiblicher Vorname ist: Aubrey Graham.

Charlie Sheen

Schon Charlie Sheens Vater Ramón Estévez änderte seinen echten Namen einst in Martin Sheen, um damit mehr Schauspielaufträge zu ergattern. Charlie Sheen hat es ihm gleichgetan: Er heißt eigentlich Carlos Irwin Estévez.

Apache 207

Über Apache 207 weiß man nur wenig Privates. Sein echter Name aber ist inzwischen bekannt: Der Rapper heißt bürgerlich Volkan Yaman.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!