Baked Salad auf TikTok: Trend oder Neuheit?

APA - Austria Presse Agentur

"Baked Salad": Salat kann auf TikTok auch in den Ofen!

Auf TikTok macht nach dem "Butter Board" nun der warme Salat die Runde unter den Food-LiebhaberInnen.

Was Innovation und neue Ideen angeht, ist TikTok ein reiner Spielplatz für besondere Köpfe, deren Horizont per Teleskop zu suchen ist. Gleichzeitig entdecken viele NutzerInnen der Plattform auch die Schönheit vergangener Tage an, und suchen ihre Inspiration ebendort. "Baked Salad" klingt zuerst befremdlich, hat jedoch eine Geschichte in mehreren internationalen Küchen.

Für dich ausgesucht

"Baked Salad": TikTok machts vor

Die Idee hinter einer warmen, grünen Mahlzeit in den Wintermonaten klingt gar nicht so verkehrt. Würden wir warmen Salat nicht mit letschertem Eisbergsalat assoziieren, würde sich auch unsere Vorstellungskraft deutlich leichter damit tun, sich geeignete Rezepte dafür zu überlegen.

Die TikTokerin Justine Doiron (@justine_snacks), welche hinter dem "Butter Board" steckt, zeigt, wie sie warme Salate zubereitet, die fantastisch aussehen.

In den meisten Rezepten findet man auch geröstete Elemente, wie Kichererbsen, Nüsse oder auch Gemüse. Bei einem warmen Salat ist es wichtig, dass man sich von der traditionell knackigen, frischen Vorstellung loslöst und die herzhaften Eigenschaften von Gemüse sowie Gewächs wirken lässt. Aus diesem Grund eignen sich auch warme Toppings wie knuspriger Halloumi oder Tofu für die warmen, bunten Schüsseln.

Für dich ausgesucht

Die spinnen doch, die Römer!

Ursprünglich stammt die Idee zum warmen Salat "Metro" zufolge aus dem Italien des Mittelalters. Anscheinend dürften dort bereits um 1390 Rezepte für warme Salate bekannt gewesen sein.