British Airways hat Dresscode gelockert. 

Mohammad Arrahmanur / Unsplash

British Airways: Männliche Crew darf Nagellack und Make-up tragen

Die strengen Dresscode-Regeln bei British Airways wurden gelockert. Ab sofort dürfen auch männliche Flugbegleiter und Piloten Nagellack, Make-up oder Handtasche tragen.

Nagellack, falsche Wimpern und Piercings für alle: Die britische Airline British Airways hat die strengen Dresscode-Regeln gelockert, wie der "Guardian" bekanntgab. Bisher galten strenge geschlechtsspezifische Richtlinien, was unter anderem die Kleidung und das Auftreten von FlugbegleiterInnen angeht. 

British Airways: Neuer Dresscode sorgt für Gleichbehandlung

Das hat sich nun geändert: Ab sofort dürfen alle uniformierten FlugbegleiterInnen und PilotInnen Mascara, falsche Wimpern, Ohrringe, Nagellack und Handtaschen tragen. Zuvor war dies nur den weiblichen Crew-Mitgliedern vorbehalten. Wie sieht es mit Man Buns aus? Ja, auch Männern dürfen bei der British Airways ab sofort Dutt-Frisuren tragen. Eine weitere positive Entwicklung: Jedes Crew-Mitglied kann selbst entscheiden, welches Pronomen es tragen will. 

Für dich ausgesucht

Aber nicht alles ist erlaubt: Laut den erneuerten Richtlinien wird das Personal eindringlich gebeten, "zurückhaltende Farben" beim Make-up zu verwenden und einen "natürlichen Look" anzustreben. Zwar ist Nagellack für alle FlugbegleiterInnen erlaubt, Neonfarben und Schwarz sind hingegen verboten. 

Ende September hatte bereits die Fluglinie Virgin Atlantic den Dresscode überarbeitet und die Vorgabe, die Uniform nach Geschlecht zu regeln, abgeschafft. 

Für dich ausgesucht

Wichtiger Schritt für mehr Diversität

Wir finden, die Lockerung der Dresscode-Regelung ist absolut richtig und längst überfällig. Ein wichtiger weiterer Schritt, um Geschlechtsstereotypen aufzubrechen und für mehr Gleichbehandlung zu sorgen. Diversität soll gelebt werden – auch über den Wolken!