APA - Austria Presse Agentur

5.984 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden

Knapp unter 6.000 ist die aktuelle 24-Stunden-Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich geblieben. Bis Dienstagvormittag wurden 5.984 positive Testungen binnen Tagesfrist eingemeldet.

Die Zahl der Intensivpatienten stieg binnen eines Tages um 46 auf nunmehr 658 an, insgesamt mussten am Dienstag bereits 4.525 Covid-19-Erkrankte in Spitälern behandelt werden. Seit Montag starben weitere 58 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung.  Somit gibt es in Österreich seit Beginn der Pandemie bereits 1.945 Tote. Im Schnitt kamen in den vergangenen sieben Tagen in Österreich täglich 7.104 Neuinfektionen hinzu. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner betrug am Dienstag 558,7. Insgesamt gab es in Österreich 76.165 bestätigte aktive Fälle.

Für dich ausgesucht

Seit Beginn der Pandemie wurden bereits 214.597 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 136.487 gelten inzwischen als genesen.

Die meisten Neuinfektionen wurden am Dienstag aus Oberösterreich gemeldet, hier kamen 1.230 neue Fälle hinzu. Alle anderen Bundesländer verzeichneten Werte unter 1.000. 826 Neuinfektionen gab es in Salzburg, 751 in Niederösterreich, 737 in Kärnten und 700 in Wien. Die Steiermark meldete am Dienstag 545 neue Fälle aus den vergangenen 24 Stunden, Vorarlberg 295 und das Burgenland 178.