APA - Austria Presse Agentur

"Immersives Kunsterlebnis": "Monets Garten" kommt nach Wien

Die laufende Ausstellung "Klimt - The Immersive Experience" in der Marx Halle in Wien-Landstraße ist bis 2. Oktober verlängert, und schon wird das nächste "immersive Kunsterlebnis" am gleichen Schauplatz angekündigt.

"Monets Garten" soll hier nach Stationen in Berlin und Mülheim an der Ruhr von 20. Oktober 2022 bis 22. Jänner 2023 Station machen. 

Für dich ausgesucht

"Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisbereiche geführt", heißt es in der Ankündigung. Im Zentrum stehen das Atelier von Claude Monet (1840-1926), sein berühmter Garten in Giverny und schließlich die Bilder des Impressionisten selbst, in die man Dank 3D-Mapping-Projektionssystem "eintauchen" können soll.

Über "Das Kap von la Héve bei Ebbe", "Die Dame im grünen Kleid" oder "Das Atelierboot" gelangt man zu den Seerosenbildern: "Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie - die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie", heißt es im lyrischen Ton der Veranstalter.

Für dich ausgesucht

Nach "Van Gogh Alive" des australischen Unternehmens Grande Experiences in der METAStadt und "Klimt - The Immersive Experience" von COFO Entertainment wird "Monets Garten" der Allegria Konzert GmbH bereits die dritte Ausstellung des dritten Anbieters im boomenden Segment der digitalen Kunst-Erlebniswelten sein, die nach Wien kommt. Tickets sind im Internet-Vorverkauf bereits erhältlich.