Jakub Jurecki wird Rassismus vorgeworfen, dieser verteidigt sich im Promiflash-Interview.

Screenshot Instagram prominentgetrennt.rtl

"Prominent Getrennt": Rassismus-Vorwürfe gegen Jakub Jurecki

Jakub Jurecki schießt bei "Prominent getrennt" vor allem gegen Gloria und Nikola Glumac. War seine Aussage rassistisch?
Dario Bojic

Die Vergleiche mit einem Hund gingen wohl zu weit. Bei "Prominent Getrennt" trafen Nikola Glumac, seine Ex-Frau Gloria Glumac, Jakub und seine Frau Kate Merlan aufeinander. Nikolas Verhalten animierte Jakub dazu, ihn mehrmals mit einem Hund zu vergleichen, teilweise in der Show, teilweise auch auf seinem Instagram-Profil. Manche Zuseher:innen deuten hier Rassismus, der 27-Jährige verteidigt sich im Interview.

Für dich ausgesucht

Sexurlaub in Serbien

Während einer Folge von "Prominent Getrennt" brachte der Profi-Fußballer Jakub dann den entscheidenden Satz gegenüber Gloria Glumac: "Du hast ihn aus dem Sexurlaub in Serbien mitgenommen und an die Leine genommen." Der Sager war nur das Tüpfelchen der Kritik an Nikolas und Glorias Beziehungsdynamik. Das ständige Auf und Ab in ihrer Beziehung, welches hauptsächlich von Glorias Gemütszuständen abhängig gewesen sein soll.

Im Interview mit "Promiflash" verteidigt der 27-Jährige seine Aussagen: "Ich habe herzlich darüber gelacht, dass das von einigen rassistisch aufgefasst worden ist. Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten." Denn, die Vergleiche seien zwar nicht die feine englische Art, sollen jedoch nur Wiederholungen von Glorias Umgang mit Nikola sein. Demnach soll Gloria auch zu Nikola gesagt haben: "Er hat eine dumme Deutsche für einen deutschen Pass gewonnen."

Für dich ausgesucht

"Ich bin froh, wenn du wieder nach Serbien abgeschoben wirst", soll sie ebenfalls zu dem 25-Jährigen Serben gesagt haben. Auf Instagram stichelten Jakub und Nikola gegeneinander, doch mittlerweile sehe auch Jakub ein, dass seine Wortwahl nicht die Beste gewesen sein dürfte.