"Kampf der Realitystars": Kann Paul Janke seine TV-Kollegin Eva Benetatou nicht ausstehen?

RTL2

"Kampf der Realitystars": Eva hat klare Meinung zu Pauls Sticheleien

In einer Insta-Story machte der Ex-"Bachelor" klar, dass er seine Show-Kollegin nicht sympathisch findet. Das sagt Eva dazu.
Selma Tahirovic Selma Tahirovic

In der TV-Show "Kampf der Realitystars" hatte Eva Benetatou ein Auge auf den Ur-"Bachelor" Paul Janke geworfen. Die 30-Jährige vor so von ihm angetan, dass sie in der Sendung sogar erwähnte, Janke würde ihrer ersten großen Liebe optisch ähneln. Die beiden Promis hatten sich vor laufenden Kameras relativ gut verstanden, doch der 41-Jährige fand auch die Show-Kollegin Antonia Hemmer äußerst anziehend. 

Für dich ausgesucht

Cringe-Date zwischen Eva und Paul 

Die Show-Produktion wollte den vermeintlich entfachten Funken zwischen Benetatou und Janke nicht ausgehen lassen und organisierte sogar ein Date für die beiden Kandidat:innen. Doch dieses ging ziemlich schief, als die Influencerin den Musikproduzenten füttern wollte. "Wir müssen gar nichts", erklärte Janke anschließend, nachdem ihm Benetatou offenbar zu einer romantischen Szene vor den Kameras überreden wollte.

Für dich ausgesucht

Paul Janke über Eva Benetatou: "Wahren Charakter" gezeigt

Nach seinem Rauswurf aus der Show stellte Paul Janke klar, dass er Eva Benetatou bereits vor der Showteilnahme nicht sonderlich sympathisch fand. In der Sendung "Kampf der Realitystars – Die Stunde nach der Stunde der Wahrheit" erklärte Janke, dass er damals noch nicht wusste, was er an der 30-Jährigen nicht sonderlich mag.

Während der Dreharbeiten fand er den Reality-Star ganz nett, doch dann zeigte Eva, wie sie wirklich ist. In einer Instagram-Story erklärte Paul Janke anschließend, dass bei seiner Show-Kollegin der "wahre Charakter" durchgekommen sei. Er hätte jetzt nach seinem Exit genau "die gleiche Meinung" über sie, wie vor seiner Teilnahme an dem TV-Format. 

Nachdem er die Influencerin richtig kennengelernt hatte, wurden ihm vor allem die Lästereien über Chris Broy zu viel – den Ex-Freund und Vater von Evas Kind. Zudem stellte er Benetatou an den Pranger, weil diese nach ihrer Show-Teilnahme behauptete, dass einige Kandidatinnen in der Show auf "Männerjagd" gewesen seien. "Eva, da muss man sich, glaube ich, mal selbst reflektieren", sagte Janke abschließend in seiner Instagram-Story. 

Eva Benetatou meldet sich zu den Sticheleien zu Wort

Auch Benetatou lässt kein gutes Haar an dem "Bachelor"-Urgestein. Bei "Kampf der Realitystars – Die Stunde nach der Stunde der Wahrheit" berichtet sie, dass sich die beiden auf einem gemeinsamen Event nach den Dreharbeiten eigentlich "gut verstanden". Doch kurz darauf folgten die Seitenhiebe im Netz. Dazu hat die 31-Jährige eine klare Meinung: "Ich finde es schade, wenn man dann nachtritt und Unwahrheiten verbreitet. Ich finde, die komplette Situation danach sagt viel mehr über Paul aus als über mich."

Dass in der Sala aber die Funken sprühten, betont die Reality-TV-Teilnehmerin weiterhin: "Das war hundertprozentig beidseitig. [...] Ich würde darüber nicht lügen, jeder hat das in der Sala mitbekommen, sonst hätten wir nie so ein Date bekommen."