Affäre mit minderjährigen Tana Mongeau? Vorwürfe gegen Cody Ko

Tana Mongeau berichtet, dass sie als 17-Jährige mit dem YouTube-Kollegen Cody Ko intim wurde. Er war jedoch 8 Jahre älter.
Tana Mongeau berichtet, dass sie angeblich als 17-Jährige mit dem YouTube-Kollegen Cody Ko intim wurde. Er war jedoch 8 Jahre älter.

Content Note: In diesem Beitrag wird das Thema sexueller Missbrauch behandelt. 

Die YouTube-Welt in den USA brennt und mittendrin sind YouTuber:innen Tana Mongeau und Cody Ko. Die beiden YouTube-Stars sollen miteinander intim gewesen sein, als Mongeau 17 und Cody Ko 25 Jahre alt war. Die YouTuberin, die selbst für mehrere Kontroversen bekannt ist (Stichwort: Tanacon), sprach erstmals bei einer Live-Aufnahme ihres Podcasts CANCELLED darüber. Sie wurde von einem Fan gefragt, welcher Mann den "kleinsten Penis" hatte, mit dem sie Sex hatte. Dabei antwortete Mongeau mit dem Namen des Unternehmers. 

Nachdem die Aufnahmen im Netz zu einer Welle an Empörung geführt hatten, erklärte Mongeau in ihrem Podcast weiter, dass sie 2016 mit dem Content Creator etwas am Laufen hatte. Damals drehten Tana Mongeau und Cody Ko, der mit bürgerlichem Namen Cody Kolodziejzyk heißt, auch gemeinsamen Content. Die heute 26-Jährige blickte in der Podcast-Folge auf die Beziehung mit Ko zurück und ist sich sicher: "Es war ein Verbrechen."

Cody Ko wurde von Gabby Hannah "gewarnt"

Mongeau berichtet, dass sie heute das Verhältnis mit dem Kanadier niemals "durchgehen lassen" würde. "Ich habe eine Million Mal versucht, darüber zu sprechen, und ich habe das Gefühl, dass ich nie die richtigen Worte finde", verriet Tana. "Ich blicke heute auf die Cody-Situation zurück und frage mich: 'Warum hat er das getan?'"

Die Influencerin erklärt weiter, dass YouTuberin Gabby Hannah damals Cody Ko bei einem Event gewarnt hätte, dass Mongeau minderjährige sei. Wie "Rolling Stone" berichtet, beträgt das Schutzalter in Kalifornien, wo Ko seit 2015 wohnhaft ist, 18 Jahre. Das hätte jedoch nichts geändert, da der damals 25-Jährige trotzdem mit ihr intim wurde. Mongeau ist nun im selben Alter wie damals ihr Gspusi, sie betont jedoch im Podcast, dass sie "nie so etwas" (Annahme: mit einer 17-jährigen Person intim werden) tun würde. 

"Ich denke, dass mir eine Menge solcher Dinge passiert sind ... weil ich wirklich in einem sehr jungen Alter ernsthaft erwachsen werden musste", verriet Mongeau, die vor allem für ihre Storytime-Videos auf YouTube bekannt wurde. "Als ich 16 war, war ich wirklich wie eine 21-Jährige – selbst wenn es um Wissen und Weisheit und alles andere ging", fuhr sie fort. Da sie so schnell erwachsen wurde, hatte sie das Gefühl, dass ihr "eine Menge Mist passiert ist, der wahrscheinlich nicht hätte passieren sollen". 

Dass zwischen ihr und Cody Ko jedoch nicht nur ein großer Altersunterschied, sondern auch ein Unterschied in ihrer Machtposition herrschte, war kein Geheimnis. Zudem war Mongeau laut eigenen Angaben ein "Fan" von Codys Content gewesen. Dass dies dazu geführt hätte, sie potenziell "auszunutzen", sei der YouTuberin bewusst. 

Cody Ko schweigt zu den Vorwürfen

Bereits vor 3 Wochen wurden die ersten Gerüchte über das Verhältnis von Tana Mongeau und Cody Co im Netz bekannt. Auf mehreren Plattformen wurde über Tanas Aussagen bei der Podcast-Live-Aufnahme diskutiert. Je mehr Medien darüber berichten, desto größer wird der Druck auf Cody Ko. Immer mehr User:innen kommentieren auf seinem Instagram-Account, dass sie enttäuscht seien, dass der YouTuber sich zu der Thematik nicht äußern würde. Auf seinem Reddit r/codyko und seinem YouTube-Channel werden jedoch regelmäßig Postings zu den Vorwürfen gelöscht. 

Nun kommen auch immer mehr User:innen mit Videos und Geschichten online, die besagen, dass Cody Ko mit Colby Leachman befreundet sein soll, der als Student aufgrund einer angeblichen Vergewaltigung angezeigt wurde. Er soll laut "Raleigh News & Observer" 2011 mit einem anderen Studenten eine junge Frau unter Drogen gestellt, missbraucht und alles gefilmt haben. Die Männer wurden schlussendlich "nicht strafrechtlich angeklagt" und im Rahmen des Disziplinarverfahrens nicht für sexuelles Fehlverhalten verantwortlich gemacht. Leachman war Cody Trauzeuge bei seiner Hochzeit. 

Mehrere User:innen im Netz sehen diese Freundschaft als Indikator dafür, dass Tana Mongeaus Geschichte stimmen und Cody Kos Verhalten problematisch sein würde. Andere Nutzer:innen betonen jedoch, dass Mongeau dafür bekannt ist, bereits in ihrer Vergangenheit über mehrere Dinge gelogen zu haben. Demnach würde ihre Glaubwürdigkeit darunter leiden. 

Der Content Cretaro lädt weiterhin Videos auf YouTube, in denen unter anderem auch seine Frau Kelsey Kreppel zu sehen ist. Das Pärchen bekam 2024 einen gemeinsamen Sohn. Zu den Vorwürfen schweigt er weiterhin. 

Wer Erfahrungen mit Gewalt oder sexuellen Übergriffen erlebt oder in der Vergangenheit erlebt hat, kann sich kostenlos und anonym an die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222-555, www.frauenhelpline.at, an die Onlineberatung für Mädchen und Frauen im HelpChat, www.haltdergewalt.at, an die Frauenhelpline für gehörlose Frauen, www.oegsbarrierefrei.at/bmf/hilfseinrichtungen/ oder an die Männerberatungsstelle unter 0720 / 70 44 00, https://www.maennerinfo.at wenden.

Kommentare