Die "Let Them Theory" auf TikTok soll zu mehr Ruhe und Besinnlichkeit verhelfen.

Unsplash @Максим Степаненко

Die Kontrolle über dein Leben mit der "Let Them Theory" von Mel Robbins

Let Them Theory: Der Trend auf TikTok zeigt dir, wie du mehr aus deiner Lebenszeit rausholst, indem du anfängst zu akzeptieren.
Dario Bojic

Jeden Tag vergeuden wir Unmengen an Nerven und Energie darauf, Sachen zu kontrollieren, die nicht in unserer Macht liegen. Entscheidungen, die nicht unsere sind, haben keinen Grund uns zusätzlichen Stress in den Alltag zu tragen. Wäre es dann nicht schlauer, diese Entscheidungen "einfach zu lassen"?

Solche und ähnliche logische Schlussfolgerungen haben die großen Denker:innen ihrer jeweiligen Zeit immer wieder gehabt, von den Stoikern der Antike bis in die heutige Zeit. Mel Robbins erzählt heute auf TikTok von ihrer "Let Them Theory", und mehrere Millionen Menschen hören ihr zu. Was hat es damit auf sich?

Für dich ausgesucht

Was ist die "Let Them Theory" auf TikTok?

Mel Robbins erklärt ihre Theorie wie folgt: "Das nächste Mal, wenn du dich ausgeschlossen fühlst, deine Freund:innen gehen alle gemeinsam brunchen und du bist nicht eingeladen. Lass sie (let them). Vielleicht möchte die Person, die du datest nichts Ernstes? Lass sie. Dein:e Arbeitskolleg:innen reden heute nicht viel mit dir? Lass sie."

Im Grunde genommen möchte die Podcasterin, dass wir uns bewusst werden, welche Sachen in unserem Leben wir beeinflussen können – und welche nicht. Es bringt nämlich nichts sich zu stressen und emotional aufgewühlt zu werden, wenn meine Wenigkeit die Situation nicht ändern kann. Das betrifft ganz viele Bereiche des Lebens, egal ob im Job, der Liebe oder der Freizeit.

Ich möchte hier jedoch auch anmerken, dass man sehr wohl etwas sagen kann, wenn man sich ausgeschlossen fühlt. Je nachdem wie die Reaktion hierauf ausfällt, klärt sich der weitere Verlauf meist von selbst.

Außerdem erzählt Robbins, dass Menschen die "gelassen werden" ihre wahren Bemühungen um eine Freundschaft oder Beziehung zeigen. Wenn du nicht mehr jedes fehlende Treffen ansprichst, trefft oder hört ihr euch dann überhaupt noch? Oder verschwendest du deine Energie auf eine Person die dir nichts zurückgibt? In weiterer Folge kannst du entscheiden, ob deine bisherigen Bemühungen umsonst waren, oder ob es sich weiterhin lohnt.

Für dich ausgesucht

Alles in allem erinnert die "Let Them Theory" eben sehr stark an aktuell wieder beliebte Ideologien des Stoizismus, jedoch gehört zu diesem weitaus mehr die Aufgabe von Kontrolle, die wir nicht innehaben. Weiters erinnert mich die Akzeptanz hinter der Theorie auch an Verhaltenstherapie, in der man lernt Sachen ungeachtet deiner persönlichen Wertung zu akzeptieren – ein enorm wichtiger Skill im Alltag.