Neumond im April 2024: Die spirituelle Bedeutung dahinter

Unsplash Nousnou Iwaskaki

Neumond in Widder: Die spirituelle Bedeutung dahinter

Was ist die spirituelle Bedeutung hinter dem Mond in Widder? Jetzt ist die Zeit, um neue Energie ins Leben zu lassen.

Pünktlich zur Monatsmitte und in der Höhe des Sternzeichens Widder kommt auch der Neumond wieder auf uns zu. Ganz genau wird dieser am 8. April 2024 um etwa 20:20 Uhr neu.

Es ist eine Zeit, die man nutzen kann, um tief in sich zu gehen. Es geht jedoch weniger darum, welche Dinge man hinter sich lassen möchte – das wären Themen für einen Vollmond. Zu Neumond beschäftigt man sich stattdessen mehr mit den Dingen, die man "anziehen" möchte. Es herrscht also Manifestationsenergie. Aber was ist die spirituelle Bedeutung dahinter?

Für dich ausgesucht

Das Zeichen Widder

Widder ist ein Feuerzeichen, genauso wie Löwe und Schütze. Speziell Personen, die unter diesem Sternzeichen geboren sind, könnten jetzt so richtig aufblühen. Widder-Geborene werden laut "Astro" oftmals als durchsetzungsstark und heißblütig beschrieben. Auch sollen sie starke Manifestations-Kraft besitzen und Pläne konsequent umsetzen.

Der Neumond im Sternzeichen Widder

Der Neumond in Widder soll sich mit Innenschau und emotionaler Aufarbeitung auseinandersetzen, wie "Astrowoche" erklärt. Da es um neue Energie geht, könnte dies auch (un)freiwillige Enden nach sich ziehen. Dieser Neumond bringt uns nämlich dazu, endlich unsere Gefühle zuzulassen und für unsere Bedürfnisse einzustehen. Gar nicht so schlecht, oder? Die Widder-Energie gibt uns den nötigen Boost in Sachen Handlungsstärke. Da der Neumond mit einer Mondfinsternis zusammen fällt, ist vielleicht Vorsicht geboten – momentan könnten unvorhergesehene Dinge passieren.

Neubeginn zu Neumond?

Wie bereits erwähnt, hat der Neumond auch mit einem Neubeginn zu tun: Jetzt haben wir die Chance, unser Leben neu auszurichten und Gelegenheiten wahrzunehmen, um positive Veränderungen voranzutreiben. Der Neumond in Widder bietet laut "Astrowoche" zudem die Möglichkeit, tief in das Unterbewusstsein zu blicken und sich von emotionalen Belastungen zu lösen. 

Für dich ausgesucht

Manifestieren zu Neumond

Der Neumond soll die beste Zeit sein, um zu manifestieren. Sogenanntes Neumondwünschen hilft dabei, Dinge, die man begehrt, konkret und vielleicht auch real werden zu lassen. Gerade im Frühling ist es schön, sich zu überlegen, welche tollen Dinge man sich ausmalen möchte. Wünscht man sich einen Durchbruch in der Liebe? Oder soll es doch endlich ein neuer Job sein? Aber Achtung: in Zeiten der erwähnten "Eclipse Season", also Mondfinsternissen, macht einem das astrologische Wetter vielleicht einen Strich durch die Rechnung.

Neumond-Ritual 

Ein kleines Ritual könnte vielleicht eine schöne Idee für den Frühling sein: Wer sich rund um den 8. April ein wenig Zeit freischaufeln kann, sollte diese Stunden nutzen, um sich aktiv mit der eigenen Zukunftsvision auseinanderzusetzen. An diesen Tagen ist der Neumond nämlich in Widder. Wie das Ritual genau aussieht, kann man individuell auf sich selbst abstimmen. Hauptsache, man hält einen Moment inne.

Für dich ausgesucht

Fragen zum Neumond in Widder

Wer sich selbst in Reflexion übt, der:die startet vielleicht mit einer klaren Intention und Vision. Folgende Fragen könnten laut "Happinez" dabei helfen:

  • Was ist mein größter Wunsch für diesen nächsten Abschnitt?
  • Welche Wünsche sind realistisch umsetzbar?
  • Was kann ich tun, um diese Wünsche real werden zu lassen?
  • Wie möchte ich mich fühlen? Welche Emotionen sollen mein Jahr beherrschen?
  • Welche Menschen tun mir gut? Welche Menschen tun mir nicht (mehr) gut?

Vielleicht öffnet die Beantwortung dieser Fragen manche Augen. Am Anfang einer neuen Phase ist es schön, mit voller Kraft zu starten – der Neumond in Widder kann hier vielleicht ein Helfer sein.