APA - Austria Presse Agentur

Bill Kaulitz beichtet: "Ich habe in meine Maske gekotzt"

Diese Beichte ist nichts für schwache Nerven: Sänger Bill Kaulitz erzählte, dass er nach einer Partynacht in seine Maske erbrochen hat.

Ai, ai, ai, die nachfolgende Geschichte von Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz klingt wie der absolute Horror. Kaulitz erzählte in der letzten Folge seines Podcasts "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood", dass er nach einer feuchtfröhlichen Partynacht in seinen Mund-Nasen-Schutz gekotzt hat!

Für dich ausgesucht

Maske als Kotz-Rettung

Wie der 32-Jährige im Podcast seinem Bruder Tom und den ZuhörerInnen erzählte, erinnerte er sich an eine durchzechte Partynacht in Berlin zurück. "Ich war in Berlin noch mal am letzten Abend aus – mit meiner wilden Freundin. Wenn wir zusammen losziehen, wissen wir schon, es wird wild", sagte Kaulitz. Zwar verträgt der Sänger viel Alkohol, doch an diesem Abend hatte er zu tief ins Glas geschaut. 

Um sechs Uhr morgens fuhr er mit einem Taxi zurück ins Hotel, beantwortete im Auto sogar noch ein paar wichtige Mails – doch dann wurde ihm richtig übel. "Und dann kam's mir ein bisschen hoch, aber ich hatte ja eine Maske auf! Also hab ich ein bisschen in meine Maske gekotzt und hab die aber aufgelassen", erzählte Kaulitz weiter, dessen Zwillingsbruder ziemlich angewidert reagierte. 

Für dich ausgesucht

Für Bill Kaulitz war der Mund-Nasen-Schutz ein absoluter Lebensretter, denn hätte er die Maske nicht getragen, wäre sein Erbrochenes im Taxi gelandet. Auch die Tatsache, dass seine Maske schwarz war, war nochmal ein Vorteil für den Musiker – so hat der/die TaxifahrerIn nichts von dem Fauxpas mitbekommen. 

In einer anderen Podcast-Folge sprach Bill Kaulitz über seine Dating-Erfahrungen, Mehr dazu liest du hier