APA - Austria Presse Agentur

Wurde Donald Trump von Queen Elizabeth zum Ritter geschlagen?

Auf Social Media ging eine Theorie viral, die besagt, dass Donald Trump von der Queen zum Ritter geschlagen wurde. Stimmt das wirklich?

Seit dem Tod von Queen Elizabeth ll. verbreitete sich im Internet das Gerücht, dass der ehemalige US-Präsident Donald Trump von ihr angeblich zum Ritter geschlagen wurde. Die Zeremonie soll im Geheimen stattgefunden haben. Ist das wirklich wahr? 

Für dich ausgesucht

Ist Donald Trump ein Ritter?

So soll vor allem ein Instagram-Posting der Seite @djpooh viral gegangen sein, das einen angeblichen Screenshot von Trumps Posting auf seiner Social-Media-Plattform Truth Social zeigen soll. "Ich habe es nie gesagt, aber sie (Annahme: die Queen) hat mich im Geheimen zum Ritter geschlagen", heißt es in dem Beitrag.

Wie "AFP Factcheck" berichtet, soll es sich dabei jedoch um ein Fake handeln, denn Trump habe nie über einen vermeintlichen Ritterschlag auf der Plattform berichtet. Er veröffentlichte lediglich ein Statement zum Tod der Queen und sprach sein Beileid aus. "Das ist nicht echt", bestätigte auch Trump-Sprecherin Liz Harrington gegenüber "AFP". Donald Trump sei demnach kein Ritter.

Sehr wohl hingegen wurden Stars wie Elton John, Vivienne Westwood und Lewis Hamilton von der britischen Königin zum/zur RitterIn geschlagen, wie etwa der "Kurier" berichtete.

Für dich ausgesucht

#SirDonald geht trotzdem auf Twitter viral 

Die Nachricht darüber, dass Donald Trump womöglich ein Ritter sein könnte, verbreitete sich dennoch wie ein Lauffeuer im Netz. Auf Twitter ging sogar der Hashtag #SirDonald Anfang September viral.

Das sorgte prompt für einige amüsante Memes und Tweets: