trishapaytasbackup / Instagram

Skurril: Wird die Queen als Trisha Paytas' Baby wiedergeboren?

Absurde Theorie: UserInnen glauben, dass die Queen als Kind von Trisha Paytas wiedergeboren wird! Jetzt äußert sich Paytas dazu.

Die Berichte darüber, dass Queen Elizabeth ll. verstorben ist, gehen um die ganze Welt. Promis, PolitikerInnen und Fans trauern um das englische royale Oberhaupt. Die Monarchin verstarb Donnerstagabend im Alter von 96 Jahren. 

Als zuvor die ersten Nachrichten im Netz veröffentlicht wurden, dass die Queen sich in einem kritischen gesundheitlichen Zustand befindet, gingen auch Berichte um Trisha Paytas viral. Der Social-Media-Star berichtete auf Twitter in den Wehen zu liegen. Das befeuerte unter anderem Gerüchte, dass die verstorbene Queen Elizabeth ll. als das Baby von Paytas wiedergeboren wird. 

Laut "Indy100" würde diese Theorie bereits seit einiger Zeit im Netz kursieren. Nun würde sich die "Prophezeiung" laut einigen UserInnen erfüllen. 

Für dich ausgesucht

Wer ist Trisha Paytas? 

Trisha Paytas ist ein 34-jähriger YouTube-Star. Paytas ist vor allem für YouTube-Videos zu Themen wie Mukbang, Beauty-Trends oder viralen Trends bekannt. Nebenbei betreibt der Internet-Star auch einen OnlyFans-Kanal und war in einigen Skandalen sowie Streitigkeiten zwischen Content Creators verwickelt. Im April 2021 outete sich Paytas als non-binär. Im selben Jahr heiratete Paytas und verkündete auch die Schwangerschaft. 

Für dich ausgesucht

Memes gehen auf Twitter viral

So absurd die Queen-Paytas-Theorie klingt, so witzig ist sie auch für zahlreiche UserInnen im Netz. Twitter-NutzerInnen konnten es sich nicht nehmen, mehrere Memes zu erstellten und auf der Plattform teilten. Sie stellten unter anderem Szenen dar, wie sich Queen Elizabeths Seele sich gegen die Reinkarnation wehren würde.

Wir haben die witzigsten und skurrilsten Tweets für euch zusammengefasst: 

Für dich ausgesucht

Für dich ausgesucht

Trisha Paytas äußert sich zur Theorie

Paytas veröffentlichte am 9. September ein TikTok-Video und sprach erstmals über die absurde Theorie: "Ich bin immer noch sehr schwanger", sagte der Internet-Star. Trisha Paytas hätte versucht sich aus "Drama" herauszuhalten und war deshalb verwundert, unter anderem auf Twitter in den Trends zu landen. "Das war Aufmerksamkeit, die ich nicht wollte", stellte Paytas klar. 

Paytas wäre es "peinlich" gewesen, dass die Theorie über die Wiedergeburt und den Tod der Queen viral ging. "An die königliche Familie, es tut mir leid", sagte Paytas. Außerdem wäre der YouTube-Star traurig gewesen: "Mein Baby wurde noch nicht einmal geboren und war schon ein Witz im Netz. Bitte seid nett zu meinem Baby, sie verdient Liebe und Respekt."