Ondro

Haftbefehl bricht Konzert in Mannheim ab – nach nur einem Song!

Rapper Haftbefehl sorgt bei seinen Fans für Frust! Sein Konzert wurde zum zweiten Mal abgebrochen.

Eigentlich hätte Haftbefehl in Mannheim sein Konzert von Juli nachholen sollen. Der 36-Jährige sagte dieses aus "gesundheitlichen Gründen" ab, erwähnte laut "Watson" sogar auf Instagram, dass es seine Fans "nicht verdient" hätten, wenn er nur "mit 30 Prozent" auftreten würde. 

Für dich ausgesucht

Haftbefehl bricht Konzert in Mannheim ab

Am 7. August 2022 trat Haftbefehl in der Mannheimer Location Hafen49 auf. Abgesehen davon, dass der Rapper anscheinend viel zu spät zu seiner eigenen Show kam, brach er diese auch noch nach nur einigen Minuten wieder ab. 

Ein Video auf Twitter zeigt, wie der Musiker anscheinend betrunken auf der Bühne steht. Er muss sich am Geländer abstützen und seine Crew-Mitglieder eilen zur Hilfe, um einen möglichen Sturz zu verhindern. 

Für dich ausgesucht

Weitere Videos zeigen, wie der Rapper weiterhin anscheinend angetrunken durch die Gegend wankt. 

Gegenüber "RTL" erklärten die VeranstalterInnen von Hafen49: "Er (Annahme: Haftbefehl) hat nach nur sehr kurzer Performance (einem Song) die Bühne verlassen (...). Natürlich war die Menge sehr erbost und die Stimmung war aufgeheizt. Viele Gäste haben noch auf eine Fortführung gewartet, aber die Show wurde dann vom Veranstalter nach kurzer Zeit abgebrochen."

Wie "Watson" weiter berichtet, wurde beim ersten Konzert das Ticket an die Fans rückerstattet. Auf Twitter wird nun spekuliert, ob dies auch beim Ersatztermin der Fall sein wird. 

Für dich ausgesucht

Keine Show, kein "Blockbuster"

Auf Instagram teilte der Rapper noch vor einigen Tagen einen Trailer zu seiner Tour und schrieb dazu, dass es bei seinen Konzerten "keine Show" gäbe, sondern "Blockbuster". Seine Fans sehen das anders: einige UserInnen kommentierten, dass er "wie in Mannheim" erst gar nicht beziehungsweise zu spät auftauchen würde und es keinen Blockbuster, sondern einfach "gar keine Show" geben würde. 

Bisher haben sich weder Haftbefehl noch sein Management zu dem abgebrochenen Auftritt geäußert.