APA - Austria Presse Agentur

Audienz bei Papst Franziskus für Fürstenpaar von Monaco

Papst Franziskus hat am Mittwoch Fürst Albert II. von Monaco und seine Frau Charlene in Audienz empfangen.

Austausch von Geschenken

Die Audienz dauerte etwa 25 Minuten, berichtete der Vatikan. Der Papst schenkte den Prinzen Albert und Charlene ein Bronzekunstwerk, das ein Kind darstellt, das einem anderen beim Aufstehen hilft. Im Gegenzug schenkte der Fürst einen Druck, der die Kapelle des Palastes von Monaco zeigt.

Für dich ausgesucht

Bei der Übergabe des symbolischen Kunstwerks an den Prinzen betonte der Papst, dass dies die einzige Gelegenheit sei, bei der man auf einen anderen Menschen herabblicken könne: Ihm die Hand reichen und ihm beim Aufstehen helfen.

Letzter Besuch 2016

Zuletzt besuchte das Fürstenpaar 2016 gemeinsam den Vatikan. Der Heilige Stuhl und das Fürstentum Monaco unterhalten volle diplomatische Beziehungen. Über 80 Prozent der gut 39.000 Einwohner Monacos sind katholisch. Seit 1981 existiert die eigenständige Erzdiözese Monaco, der seit 2020 Erzbischof Dominique-Marie David vorsteht.

Für dich ausgesucht