twenty4tim / Instagram

Twenty4Tim: Zu viel Hate? Musikvideo zu "Bling Bling" wurde gesperrt

TikToker Twenty4Tim veröffentlichte sein erstes Musikvideo "Bling Bling", das prompt für über 24 Stunden gesperrt wurde!

Influencer Twenty4Tim folgen knapp vier Millionen Menschen auf TikTok. Der 21-Jährige teilt vor allem Videos von viralen Challenges oder seinem Privatleben.

Am 1. April veröffentlichte der TikTok-Star sein erstes Musikvideo zu seinem Song "Bling Bling" und sorgte damit für Aufsehen. Fans von Twenty4Tim wissen, dass sich der Influencer gerne mit High Heels sowie langen Nägeln zeigt und damit die gesellschaftlichen Geschlechternormen bricht – so auch in seinem Musikvideo. 

Für seinen Track holte er sich einige deutsche Stars ins Boot. So waren unter anderem Fitness-Influencerin Sophia Thiel, Schauspielerin Desiree Nick, Ex-Bachelor Niko Giesert, Rapperin Katja Krasavice und Model Micaela Schäfer im Clip zu sehen. Das Lied soll laut dem TikToker vermitteln, dass man zu sich selbst stehen und die Meinung anderer Menschen ignorieren sollte. 

"Bling Bling" war ein voller Erfolg und erhielt kürzester Zeit über vier Millionen Views. 

Für dich ausgesucht

Video zu "Bling Bling" wurde kurzzeitig gelöscht

Doch die Hasskommentare gegen den Deutschen ließen nicht lange auf sich warten. Unzählige homophobe Beschimpfungen sammelten sich unter dem Video. Auch Twenty4Tims musikalische Leistung wurde bemängelt. Am 3. April wurde das Video plötzlich offline genommen.

Wie "Bild" berichtet, wurde eine Fehlermeldung eingeblendet, wenn man das Video ansehen wollte: "Video nicht verfügbar. Dieser Inhalt ist aufgrund einer rechtlichen Beschwerde in dieser Landes-Domain nicht verfügbar.“

Für den Influencer war dies ein herber Schlag, immerhin blätterte der TikToker satte 190.000 Euro für den Dreh des Musikvideos hin. Twenty4Tim teilte am Montag in seiner Instagram-Story, dass er und sein Team auf "Hochtouren" arbeiten würden, damit das Video wieder online kommt. 

Gerüchten zufolge soll sich eine Person, die im Video mitgespielt hat, für die Sperre eingesetzt haben. Das bestritt der Influencer in seiner Story: "Glauben die Leute wirklich, dass bei so einem Projekt nicht auf die nötigen Unterschriften geachtet wurde?"

twenty4tim / instagram

twenty4tim / instagram

Für dich ausgesucht

Twenty4Tim: "Musikvideo ist wieder online"

Nachdem die Sperre über 24 Stunden lang anhielt und der Influencer unzählige Telefonate führen musste, kam endlich die Erleichterung: Das Musikvideo ist wieder abrufbar!

Twenty4Tim melde sich mit einem Instagram-Beitrag bei seinen FollowerInnen. "Ich habe euch gesagt, dass ich es schaffe‼️ Das Musikvideo ist wieder online", schrieb der Influencer. "Zusammen schaffen wir alles, habe ich euch schon immer versprochen. Leider habe ich noch immer keine Antwort, warum das Video für mehr als 24 Stunden gelöscht wurde! Keine Ahnung, ob vielleicht jemand aus der Szene ein Problem damit hatte. Was ich aber weiß: Ich werde niemals aufgeben! Auch nicht dann, wenn mehrere Millionen Menschen gegen mich sind! Ich gehöre nicht zu den Leuten, die aufhören, ihre Träume voranzubringen, nur weil andere sie schlecht machen!"

Der TikToker erklärte seinen Fans weiter, dass sie nicht so großen Wert auf die Meinung anderer Menschen legen sollten: "Genauso wenig solltet ihr aufhören etwas zu tragen, nur weil es anderen nicht passt. Ich mag mich, ich stehe zu mir und werde auch zukünftig meine Message in die Öffentlichkeit tragen."