Was bedeutet der No Finger February auf TikTok?

Ian Dooley / Unsplash; bearbeitet von k.at

#NFF: Was bedeutet der No Finger February auf TikTok?

Bald startet der No Finger February. Was hat es mit diesem Trend auf sich, bei dem Frauen ihr Durchhaltevermögen testen wollen?

Im November war die Rede von der Bewegung des No Nut Novembers, bei der es darum ging, seine Triebe unter Kontrolle zu haben – oder eben nicht. Anfang Februar startet das Pendant dazu unter dem Namen No Finger February (NFF), bei dem Frauen ihren ganz persönlichen Rekord in Sachen Selbstbefriedigung aufstellen wollen.

Für dich ausgesucht

Was ist der No Finger February?

Auf TikTok rufen zahlreiche Userinnen zur Teilnahme an einer Challenge unter dem Hashtag "#nff" auf. Bei dieser Herausforderung geht es darum, einen ganzen Monat keine Finger anzulegen, sprich Frauen verzichten ganz bewusst im Februar auf Masturbation – sei es nun mithilfe der Fingern oder durch Dildos und Vibratoren. Aber das war noch nicht alles! Denn auch das Schauen von Pornos sowie Sex sind beim No Finger February nicht erlaubt. 

Die Enthaltsamkeit soll jedenfalls beweisen, dass das Mindset stark genug ist, seinen Trieben widerstehen zu können und das Bewusstsein in Sachen Sexualität fördern. 

Für dich ausgesucht

Wozu das Ganze?

Gedacht ist der Trend, einen Monat lang auf Selbstbefriedigung und Sex zu verzichten, ursprünglich als parodische Antwort auf den "No Nut November". Es könne ja nicht so schwer sein, vier Wochen darauf zu verzichten. Oder eben doch?

Im Netz kursieren bereits einige Memes dazu, die zeigen sollen, dass die Challenge eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für die Frauen werden wird.