Pietro Lombardi und Sarah Engels: Öffentlicher Streit wegen Sohn

APA - Austria Presse Agentur

Pietro Lombardi und Sarah Engels' Mann zoffen sich öffentlich

Zwischen Pietro Lombardi, seiner Ex Sarah Engels und ihrem Mann Julian fliegen auf Social Media die Fetzen. Was ist passiert?
Monika Kässer

Das einstige DSDS-Traumpaar Pietro Lombardi (31) und Sarah Engels (30) gibt sich jede Menge Mühe, um für den gemeinsamen Sohn Alessio (8) auch nach der Scheidung als Patchwork-Familie da zu sein. Die 30-Jährige ist seit Mai 2021 mit dem Fußballer Julian Engels (vormals Julian Büscher) verheiratet. Sie sind Eltern der einjährigen Tochter Solea. Auch Lombardi hat sein Glück mit Laura Maria Rypa (27) gefunden. Anfang des Jahres kam ihr gemeinsamer Sohn Leano zur Welt.

In regelmäßigen Abständen ist Alessio bei seinem leiblichen Vater, Pietro Lombardi, was bisher auch immer gut geklappt hat. Doch dieses Mal resultierte das Treffen in einem handfesten Social-Media-Zoff zwischen Lombardi und dem Ehepaar Engels. 

Für dich ausgesucht

Sohn Alessio soll gruseliges Video gesehen haben

Auslöser war eine Instagram-Story von Julian Engels, in welcher er berichtete, Stiefsöhnchen Alessio habe in der Nacht kaum schlafen können und Angst gehabt, da er am Wochenende ein "gruseliges Video" gesehen haben soll. Und genau jenes Wochenende verbrachte er mit Lombardi und Rypa. Daraufhin meldete sich Lombardi auf seinem Instagram-Account zu Wort. Er habe Nachrichten erhalten, in denen er als "verantwortunglos" bezeichnet wurde, woraufhin er sich gezwungen sah, Stellung zu beziehen. Der ehemalige DSDS-Sieger bat Julian Engels, seinen Post zu löschen, "weil die Leute das falsch verstehen könnten."

Dass Engels ihn nicht direkt kontaktiert hat, sondern über den Vorfall im Netz berichtete, findet der Sänger "nicht korrekt". Er fährt fort: "Wir können reden, wir sind alt genug. [...] Und lass nicht zu, dass solche Nachrichten passieren."

Für dich ausgesucht

Julian Engels schießt gegen Lombardi

Das wollte Julian Engels offenbar so nicht stehenlassen und wetterte gegen den Musiker: "Verstehe nicht, warum du dich so angesprochen fühlst, Pietro Lombardi. Jetzt hast du es doch erst recht zum Thema gemacht. Es dreht sich nicht immer alles um dich. [...] Vielleicht kannst du ja deine Story herausnehmen, bevor es morgen überall in den Zeitungen steht. Ich denke, dass wolltest du zwar damit erreichen  – neue Schlagzeilen  – aber das ist nicht cool. Gerade nicht für den Kleinen."

Daraufhin platzte Lombardi die Hautschnur: "Ich hab dir ganz höflich gesagt 'Julian, bitte nimm die Story raus', und du hast es ignoriert. [...] Dann sagst du, ich brauche Schlagzeilen. Bruder, als ich Schlagzeilen hatte, warst du noch in der A-Jugend Fußball spielen. Ich brauche keine Schlagzeilen. Ich spiele verkaufte Arena-Shows, habe treue Fans, ich brauch’ das alles nicht. [...] Ich habe nur mich geschützt und meine Frau. Dann sagst du, ich mache Sachen auf Kosten der Kids. Zeig' ich meine Kinder öffentlich, oder du? Stell dir die Frage selber. Thema zu. Lass uns respektvoll miteinander umgehen und für Alessio da sein."

Für dich ausgesucht

Statement von Sarah Engels 

Lombardis Ex-Frau versuchte daraufhin, dem Eklat mit einem beschwichtigendem Statement den Wind aus den Segeln zu nehmen. "Diese Story von Julian heute Morgen war in keinem Fall gegen irgendjemanden gerichtet oder sollte in irgendeiner Form angreifend sein. Ganz im Gegenteil sollte sie eigentlich nur zeigen, dass es ein alltägliches Thema für viele Familien ist und jeder hatte sicher schon unzählige unruhige Nächte hinter sich", so Sarah Engels. Die 30-Jährige erklärte, dass sie sich bereits persönlich dafür entschuldigt haben und fuhr fort: "Das Thema war also bereits geklärt. Verstehe daher nicht, wieso man das nun so in der Öffentlichkeit austragen muss oder beleidigend wird."

Hoffen wir mal, dass der Streit damit für beendet erklärt ist.