Taylor Swifts Vermögen geht in die Milliarden, wie "Bloomberg" berichtet.

APA/AFP/ANGELA WEISS

Taylor Swift droht Studenten Klage wegen Flugzeug-Trackings

Musikerin Taylor Swift wehrt sich gegen einen angeblichen Stalker und droht mit Klage.

Pop-Superstar Taylor Swift (34) hat einem Studenten aus Florida eine Klage angedroht. Wie die "Washington Post" zuerst berichtete, hat der US-Amerikaner Jack Sweeney Post von Swifts Anwaltsteam erhalten. Sweeney trackt regelmäßig die Flugbewegungen von Privatjets prominenter Persönlichkeiten und stellt diese Informationen ins Netz. Dies, so argumentieren Swifts Anwälte, würde die Sicherheit der Musikerin bedrohen.

Für dich ausgesucht

Möchte Taylor Swift von ihren zahlreichen Flugreisen ablenken?

Musikerin Swift stand in der Vergangenheit wegen ihrer Privatjet-Nutzung bereits massiv in der Kritik. So soll sie einer Studie der britischen Marketingagentur Yard zufolge in der ersten Jahreshälfte 2022 die meisten Flugreisen aller Promis unternommen und somit auch den größten CO₂-Fußabdruck hinterlassen haben. 170 Mal soll Swifts Flieger in einem Zeitraum von sieben Monaten abgehoben haben, wobei die kürzeste Flugzeit lediglich 36 Minuten betragen habe. So soll der Privatjet der Sängerin 8.293 Tonnen CO₂ ausgestoßen haben.

Diese damaligen Zahlen errechnete Yard mithilfe des X-Accounts "CelebJets", der von Jack Sweeney betrieben wurde. Dieser Account ist mittlerweile suspendiert.

Für dich ausgesucht

"Stalking- und Belästigungsverhalten"

Der Student hat der "Washington Post" zufolge im vergangenen Dezember eine Unterlassungserklärung von Swifts Anwaltsteam erhalten. Sweeney nutzt öffentlich zugängliche Informationen zur Aufzeichnung von Promi-Flugverhalten. Swifts Anwälte bezeichnen dies jedoch als "Stalking- und Belästigungsverhalten", und drohen mit rechtlichen Konsequenzen.

Sweeney soll Swift und ihrer Familie "direkten und irreparablen Schaden sowie emotionalen und körperlichen Stress" zugefügt haben. Zudem würde es "kein legitimes Interesse oder öffentliches Bedürfnis nach diesen Informationen geben".

Für dich ausgesucht

Schwere Vorwürfe von Elon Musk

Der Student Jack Sweeney betreibt seit Jahren Accounts, die die Flugbewegungen von Stars und Prominenten wie Ex-US-Präsident Donald Trump (77), Amazon-Gründer Jeff Bezos (60), Influencerin Kim Kardashian (43) oder Meta-CEO Mark Zuckerberg (39) aufzeichnen. Den veröffentlichten Informationen lässt sich jedoch nicht entnehmen, welche Personen in den Maschinen reisen oder wo diese nach der Landung auf dem Flughafen hingehen.

"Diese Informationen sind bereits da draußen", erklärte der des Stalkings bezichtige Sweeney gegenüber der "Washington Post". Ihm zufolge würde Taylor Swifts Team glauben, "sie könnten die Welt kontrollieren". Auch X- und Tesla-Chef Elon Musk (52) hatte in der Vergangenheit schwere Vorwürfe gegen Sweeney erhoben. Die Veröffentlichungen des Studenten verglich er im Dezember 2022 mit der Weitergabe seiner "Attentatskoordinaten".