Jametlene Reskp / Unsplash

Eifersüchtig auf den/die Ex deines Schatzes? Diese 7 Tipps können helfen

Du bist eifersüchtig auf die alte Flamme deines Schatzes? Diese sieben Tipps können dagegen helfen!

Kann man auf den/die Ex-PartnerIn des/der Liebsten eifersüchtig sein? Ja, dieses Phänomen wird laut "Metro" auch "rückwirkende Eifersucht" genannt. Man weiß zwar, dass der/die PartnerIn nicht mehr mit dem/der Verflossenen zusammen ist, dennoch ist man eifersüchtig auf die Vergangenheit, die das Herzblatt mit der Person geteilt hat. 

"In so vielen Beziehungen wirft der Ex des/der PartnerIn einen Schatten auf die Partnerschaft", sagte der Beziehungsexperte Neil Wilkie gegenüber "Metro". "Sie waren da, sie haben sich geliebt und hatten eine gemeinsame Vergangenheit."

Eifersucht ist eine natürliche Reaktion und definiert vor allem die Ungewissheit über die Vergangenheit des/der Partners/Partnerin.

  • War der/die Ex deines/deiner Liebsten sexier, interessanter, netter und hübscher?
  • Spricht dein Schatz andauernd über den/die Ex?
  • Oder haben sie sogar noch Kontakt zueinander und wenn ja, ist dieser freundschaftlich oder steckt doch mehr dahinter?

Der Beziehungsexperte verriet sieben Tipps, wie man damit umgehen kann, wenn man auf den/die Ex-PartnerIn des/der Liebsten eifersüchtig ist. 

Für dich ausgesucht

Stell dir die Frage: Wie steht es um unsere Beziehung? 

Laut dem Experten ist es wichtig, sich zu fragen, ob das Fundament der Partnerschaft wirklich stabil genug ist, damit es nicht durch "unnötige" Eifersucht erschüttert wird. Denn möglicherweise kann die Eifersucht auch ein Hinweis darauf sein, dass es in der Beziehung Probleme gibt. Wilkie empfiehlt, die Beziehung in sechs Kategorien aufzuteilen und diese mit jeweils zehn möglichen Punkten zu bewerten. 

  • Kommunikation: Kannst du mit deinem/deiner ParterIn reden und Gefühle kommunizieren?
  • Verbindung: Wie stark ist das Gefühl der Verbundenheit oder habt ihr euch auseinandergelebt?
  • Engagement: Engagieren sich beide für die Beziehung oder tut ihr nur so, als ob?
  • Spaß: Wie viel Spaß habt ihr beide zusammen?
  • Wachstum: Hast du das Gefühl, dass du und dein/e PartnerIn gemeinsam wachst, oder steckt ihr in einem Trott fest?
  • Vertrauen: Vertraut ihr euch gegenseitig zu 100 Prozent? 

Bewertet nun beide die Kategorien und vergleicht eure Ergebnisse. Laut dem Experten sollte man eine Kategorie unbedingt besprechen, wenn sie mit weniger als sechs Punkten bewertet wurde. So kann man zusammen Konflikte und Missverständnisse aus dem Weg räumen. 

Für dich ausgesucht

Stelle Fragen über den/die Ex 

"Du musst die Vergangenheit deines/deiner PartnerIn verstehen, damit ihr beide eine wunderbare Zukunft habt", sagte Wilkie. Der/Die Ex-PartnerIn sollte kein Geheimnis sein, deswegen solltest du deinem Schatz auch konkrete Fragen stellen, wenn du etwas über die ehemalige Beziehung wissen willst. Es ist besser, die Probleme direkt anzusprechen, anstatt sich darüber den Kopf zu zerbrechen. 

Wenn dein/e Liebste/r noch Kontakt mit seinem/ihrem Ex hat, dann solltest du sicherstellen, dass es keinen Grund zur Eifersucht gibt. "Wenn du das Gefühl hast, dass der Kontakt zu stark oder unangemessen ist, sage deinem Partner, wie du dich dabei fühlst", sagte der Experte.

Für dich ausgesucht

Setze klare Grenzen 

Der Experte betonte, dass man seinem/seiner PartnerIn seine Grenzen kommunizieren sollte. Sag deinem Schatz, was du für akzeptabel hältst und welche Dinge ein No-Go sind. 

Auch wenn dein Schatz andauernd von der alten Flamme spricht und dich das verletzt, solltest du das ihm/ihr klarmachen. Es ist schön, wenn er/sie offen darüber spricht, aber wir müssen nicht unbedingt alles wissen, was vor unserer Zeit passiert ist. 

"Für die Gesundheit der Beziehung ist es wichtig, dass beide es genießen, in der Gegenwart zu sein, und sich nicht in unangenehme Erinnerungen und Ängste zurückziehen", sagte Wilkie. Du bist hier und jetzt mit deinem Schatz zusammen – der/die Ex sollte darin keinen Platz haben. 

Arbeite an deinem Selbstvertrauen 

Wie Neil Wilkie erklärte, kann Eifersucht auch ein Symptom für einen Mangel an Selbstvertrauen sein. Der Experte betonte, dass man sich auch selbst Liebe geben sollte und diese nicht nur in der Beziehung erwarten sollte. Merke dir: Du bist mit deinem Schatz zusammen, er liebt dich, weil er dich ausgesucht hat und weil du ein großartiger Mensch bist. Der/die Ex ist nicht ohne Grund in der Vergangenheit! 

Für dich ausgesucht

Nenne zehn Dinge, die du an deinem/deiner PartnerIn liebst/respektierst

"Es ist wirklich hilfreich, sich selbst an die guten Dinge an deinem Schatz zu erinnern. Schreibe zehn Dinge auf, die du an ihm/ihr liebst, und bitten ihn/sie, das Gleiche für zu tun", erklärte Wilkie. Dieselbe Liste füllt ihr anschließend mit Dingen, die ihr an euch respektiert. Das spendet neues Selbstvertrauen und schenkt euch ein gutes Gefühl. Außerdem: Jede/r mag Komplimente!

Sprecht über eure Zukunft und Träume

Bleibt nicht in der Vergangenheit hängen, sondern denkt über eure Träume und Zukunft nach. Lasst euren Gedanken und Gefühlen freien Lauf und verewigt eure Visionen auf einem Blatt Papier. Diese Visualisierung wird dir und deinem/deiner PartnerIn dabei helfen, zu verstehen, dass eure Beziehung nicht durch Ex-FreundInnen bedroht werden muss, weil man genug gemeinsame Ziele und Träume hat. 

Ganz wichtig dabei: Wiederholt keine "spezifischen" Träume, die ihr mit euren Ex-PartnerInnen hattet – das kann dich und deinen Schatz ganz schnell wieder in die Vergangenheit katapultieren. 

    Für dich ausgesucht

    Nehmt euch jeden Tag Zeit für eure Partnerschaft

    "Vielbeschäftigte Paare beginnen oft, sich zu entfremden, weil sie nicht effektiv kommunizieren und sich nicht die Zeit und Aufmerksamkeit nehmen, um miteinander in Kontakt zu treten", sagte Wilkie. Er rät drei einfache Rituale, die die Beziehung stärken können: 

    • Bevor ihr auf dem Weg in die Arbeit seid, dann nehmt euch jeden Morgen Zeit, euch zu küssen, zu umarmen und nette Komplimente zu machen. Einen besseren Start in den Tag gibt es wohl kaum. 
    • Wiederholt dieses Ritual auch am Abend und zeigt euch so, dass ihr euch über die Rückkehr des/der anderen freut. Laut dem Experten sollten Umarmungen idealerweise mindestens 20 Sekunden dauern. 
    • Erzählt euch von eurem Tag! Zählt drei gute Dinge auf, die euch an dem Tag aufgefallen sind. So verbindet ihr euch und gebt dem/der ParnterIn das Gefühl, dass ihr ihn durch den Tag "begleitet" habt. 

    Für dich ausgesucht

    An seiner Beziehung zu zweifeln, ist ganz normal. Doch kein/e Ex der Welt sollte es wert sein, dass man seine Partnerschaft mit negativen Gedanken sabotiert. Offene Kommunikation kann in deinem Liebesleben wahre Wunder wirken, anstatt dass du deinen Frust in dich reinfrisst. 

    Merke dir: Dein Schatz ist mit DIR zusammen und nicht mehr mit seiner/ihrer alten Flamme. Beziehungen prägen unser Buch des Lebens und nehmen ein eigenes Kapitel ein. 

    Schreibe dein Kapitel, anstatt alte Passagen deines/deiner Liebsten immer wieder durchzulesen – du wirst sehen, es kann deine schönste Story werden. 

    Wer unter Problemen in der Beziehung leidet, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits ein einzelnes Gespräch. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefonseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen, Beratungsstellen oder Kliniken.