DSDS-Kandidatin Jill Lange über Bohlens Beldeidigungen.

Instagram @jill_langee / TikTok @trashdimension

"DSDS"-Bohlen zu Jill Lange: "Hast du dich nur durchnudeln lassen?"

Jill Lange wollte bei "DSDS" mit ihrem Gesang überzeugen. Von Dieter Bohlen hagelte es statt Lob sexistische Beleidigungen.

Reality-TV-Star und Influencerin Jill Lange kennt man aus Formaten wie "Ex On The Beach" oder "Are You The One". Bei der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", auch bekannt als "DSDS", wollte sie bei der Jury mit ihrem Gesang punkten. Stattdessen erntete sie von "DSDS"-Urgestein Dieter Bohlen sexistische Beleidigungen, die sie hart getroffen haben. In Instagram-Storys schildert sie unter Tränen ihre Sicht der Dinge und berichtet über die unangenehme Erfahrung in der Castingshow. 

Für dich ausgesucht

Jill Lange bei "DSDS": Was ist passiert?

Nach der Einlage von Lange kommentierte Jurymitglied Dieter Bohlen nicht nur die musikalische Leistung, sondern insbesondere ihr Privatleben. Als Bohlen zu Wort kam, startete er mit einer sexistischen Entgleisung. Er soll die Influencerin gefragt haben, mit wie vielen Leuten sie schon geschlafen habe.

Auf die Frage, warum sie an diversen Reality-TV-Formaten teilgenommen habe, erklärte die 22-Jährige, dass sie nach ihrem Abitur etwas erleben wollte. Daraufhin beleidigte sie Bohlen mit den Worten: "Hast du irgendwas Vernünftiges, also was Normales gemacht oder hast du nur Abi und dich dann durchnudeln lassen?" 

Lange stellte in der Sendung klar: "Du kannst gerne meinen Gesang beurteilen, aber du musst nicht meinen Lebensstil oder meine persönliche Sache beurteilen." Der Musikproduzent ließ nicht locker und setzte mit provokanten Fragen noch einen drauf: "Ey Jill, was willst du denn später machen? Willst du mit 40 noch studieren? Willst du Putzfrau werden? Willst du dich mit 30 noch durch die Gegend bumsen?"

In ihrer Instagram-Story betont die Reality-TV-Darstellerin: "Ich bin absolut kritikfähig. Sag mir, dass ich nicht singen kann (...), damit kann ich umgehen. Aber Dieter ist persönlich geworden und da wurde auch nicht alles gezeigt. Das muss ich hier auch einfach mal sagen, weil das sind Sachen, die gehen nicht. Dieter hat mich beleidigt.“

Für dich ausgesucht

Stellungnahme des Senders

Für RTL waren die Beleidigungen offenbar kein Grund, die Szene nicht auszustrahlen. Gegenüber der "Bild" gab der Sender folgende Stellungnahme bekannt: "Im Kontext der Diskussion um Jills Datingshow-Erfahrungen sahen wir keinen Anlass, den Dialog aus der Sendung zu schneiden." Kandidatin Jill Lange hätte laut RTL den Wettbewerb jederzeit verlassen können, "wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt – das hat sie aber nicht getan."

Bei der 20. Staffel handelt es sich übrigens um die finale "DSDS"-Staffel. RTL wird die Castingshow im Anschluss an die Ausstrahlung im Frühjahr 2023 einstellen. 

Die Folge mit Jill Lange ist bereits auf RTL+ zu sehen, im TV wird sie am 25. Jänner ausgestrahlt.