Dieser TikToker testet, wie sich Menstruationsschmerzen anfühlen

Dieser TikToker testet, wie sich Menstruationsschmerzen anfühlen
Perioden-Simulator: Ein User zeigt auf TikTok, wie er versucht, Menstruationsschmerzen auszuhalten.

TikToker Darius Covington wollte eine Frage beantworten, die Männer wohl nie ganz begreifen können: Wie schmerzhaft kann es für Frauen sein, die Periode zu bekommen? Dafür probierte der User mit über 500.000 FollowerInnen einen Perioden-Simulator aus, der Menstruationsschmerzen mittels transkutaner elektrischer Nervenstimulation (TENS) nachahmt.

Wie "Unilad" berichtet, wurden TENS-Geräte ursprünglich zur Schmerzlinderung aller Art (auch Menstruationsschmerzen) entwickelt. Wie "Tensshop.de" erklärt, aktivieren die Geräte die "köpereigenen schmerzausschaltenden Systeme" im Körper, die dann zur Linderung beitragen sollen.

Dabei klebt man sich beispielsweise Pads auf eine schmerzende Stelle, die die Elektroimpulse in den Körper übertragen. Wenn man jedoch mit den Einstellungen herumspielt, kann man starke Impulse hervorrufen, die schmerzhaft sein können.

TikToker mit Menstruationsschmerzen

In dem ersten Video benutzt Darius das Gerät, während er versucht, sich ein paar Eier zu machen. Er beschreibt, dass die Stufe fünf die Periodenschmerzen simuliert, auf Stufe zehn könnte man nachempfinden, wie sich Wehen anfühlen. Darius stellte den Menstruationssimulator zunächst auf Stufe drei ein und hatte sofort Schwierigkeiten, ein Ei zu zerschlagen. 

Der TikToker wollte es wirklich wissen und erhöhte die Schmerzskala auf Stufe fünf – und landete schließlich auf dem Boden. Eine Person, die man im Video nicht sieht, musste Covington schnell zur Hilfe kommen. Sein Video wurde über sieben Millionen Mal angesehen.

TikTokerInnen loben Darius für seinen Mut

In einem zweiten Video versuchte er sogar, Stufe sechs zu ertragen – mit vier aufgeklebten Pads auf seinem Ober- und Unterbauch. Anfangs versucht der TikToker, seine Schmerzen noch zu unterdrücken, doch nach einiger Zeit gibt er auf und fängt an zu schreien. 

Darius wurde dafür gelobt, dass er versucht zu verstehen, was Frauen durchmachen – auch wenn die Impulse des TENS-Geräts nicht mit richtigen Periodenschmerzen gleichzusetzen sind. "Und jetzt stell dir vor, du musst ganz still sein, keine Miene verziehen und so tun, als ob es dir gut geht", schrieb Userin @livpamp, die darauf hinweist, dass Frauen unter diesen Schmerzen ihren Alltag meist weiterhin bewältigen.

Frauen finden Schmerzen nicht vergleichbar

2019 hat MTV die Geräte sowohl an Männern als auch an Frauen ausprobiert. Eine Teilnehmerin sagte, dass sie den Schmerz, der durch den Perioden-Simulator ausgelöst wird, nicht vergleichbar findet. 

"Ich habe jetzt definitiv mehr Respekt vor dem, was die Jungs durchgemacht haben, aber ich muss sagen, es ist überhaupt nicht vergleichbar mit einer Periode. Es ist sehr schmerzhaft, aber auf eine ganz andere Art und Weise", erklärte die Probandin. 

Kommentare