Screenshot: charlidamelio / instagram

Charli D'Amelio: Wird sie dieser User vom TikTok-Thron stoßen?

Charli D'Amelio ist die TikTokerin mit den meisten FollowerInnen auf der gesamten Plattform. Doch nun hat sie starke Konkurrenz bekommen.

Charli D'Amelio wurde durch TikTok zum Weltstar. Die 17-Jährige hat knapp 130 Millionen FollowerInnen auf der Plattform, die von ihren Tanzvideos begeistert sind. Wie "Just Jared Jr." berichtet, hat kein/e andere/r TikTok-UserIn so viele FollowerInnen wie die Influencerin.

Für dich ausgesucht

D'Amelio feiert internationalen Ruhm, hat eine eigene Show namens "The D'Amelio Show" auf der US-amerikanischen Streamingplattform Hulu und zahlreiche Kooperationen mit Marken wie Hollister, Dunkin Donuts oder Morphe.

Die US-Amerikanerin war laut "The Verge" auch die erste Person, die auf der Plattform über 100 Millionen FollowerInnen erreicht hat. Doch das hat unlängst auch ein weiterer User geschafft. 

Wird D'Amelio bald ihren Platz als TikTok-Königin räumen müssen? 

Für dich ausgesucht

Wird Khaby Lame bald der beliebteste TikToker aller Zeiten? 

Der in Italien lebende Khabane Lame – auch als Khaby Lame bekannt – ist zum zweitmeistgefolgten TikTok-User aufgestiegen und kurz davor, Charli D'Amelio zu überholen. 

Für dich ausgesucht

Denn Lame hat fast 122 Millionen FollowerInnen, die seine lustigen Parodien feiern. Dem TikToker würden also "nur" noch acht Millionen Fans fehlen, um die 17-Jährige einzuholen. Die Videos des Users zeichnen sich vor allem dadurch aus, das sie meist unnötige Life-Hacks aus dem Internet verhöhnen. 

Zuletzt trat sogar Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic in einem seiner Videos auf. 

Khaby Lame ist genauso wie D'Amelio ein aufstrebender Star, denn wie "Horizont" berichtet, hatte der 21-Jährige vor ein paar Monaten sogar sein Laufstegdebüt bei der Hugo-Boss-Modenschau während der Mailänder Modewoche. Weitere Werbedeals und internationale Kooperationen werden auch bei diesem TikTok-Star bestimmt bald anklopfen. 

Ob er tatsächliche Charli D'Amelio von der TikTok-Spitze verdrängen wird, bleibt jedenfalls abzuwarten.