Wurde ein pikantes Video von Streamer Adin Ross geleakt? Im Netz werden Aufnahmen verbreitet. 

adinross/instagram

Adin Ross: Nach Sex-Tape-Leak – iShowSpeeds Nummer veröffentlicht

Wurde ein pikantes Video von Streamer Adin Ross geleakt? Und warum veröffentlichte er die Nummer von iShowSpeed?
Selma Tahirovic Selma Tahirovic

Der 23-jährige Adin Ross kommt wohl in Erklärungsnot: Der Streamer, der vor allem auf der Platfform Kick sehr bekannt ist, äußerte sich online zu einem geleakten Clip, der ihn beim Sex zeigen soll. Diese Nachricht kommt nur eine Woche, nachdem Drake mit ähnlichen Anschuldigungen konfrontiert wurde, als explizite Videos auf Social-Media-Plattformen auf der ganzen Welt aufgetaucht waren.

Für dich ausgesucht

Adin Ross reagiert auf angeblichen Leak

Der US-Amerikaner reagierte zusammen mit einem Freund auf das explizite Video, indem er vermeintlich zu sehen ist, nachdem sie in einem Live-Stream darauf aufmerksam gemacht wurden. "Du wurdest geleakt", sagte sein Freund, während Ross überrascht auf sein Handy starrte. "Das bist du", hakte sein Freund noch einmal nach. Ross stritt die Vorwürfe sofort ab.

Zudem teilte der Gossip-Account DramaAlert auf X ein Video, in dem der Ex-Twitch-Streamer beim Basketballspielen mit seinen Freunden zu sehen ist. In dem Clip zeigt ihm eine der anwesenden Personen das angeblich geleakte Video. Der 23-Jährige aus Florida stritt dies erneut ab: "Das bin ich nicht." Ob es sich tatsächlich um Aufnahmen des Streamers handelt oder es nur ein Deepfake ist, ist unklar. 

Für dich ausgesucht

Kontroversen um Adin Ross

Rassistische Aussagen 

Im Februar 2023 wurde der Streamer auf dem Portal Twitch verbannt, nachdem er rassistische und antisemitische Botschaften geteilt hatte. Es war nicht das erste Mal, dass Ross mit rassistischen Aussagen aufgefallen war. Zuvor soll er schon das N-Wort in Live-Streams geäußert haben. 

Telefonnummer-Leak von iShowSpeed

Adin Ross veröffentlichte am 25. März 2024 die Handynummer von Streamerkollegen iShowSpeed auf X. "Meine Nummer von Speed zum dritten Mal geleakt, hier ist seine", hieß es in einer Nachricht. Der Leak führte zu einer wütenden Reaktion von Darren Jason Watkins Jr., wie iShowSpeed mit bürgerlichem Namen heißt. Er offenbarte in einem Video, dass er Ross blockieren werde. 

Doch warum veröffentlichte Ross überhaupt die Nummer von seinem ((Ex-)Streamerfreund? Grund dafür soll vor allem die Tatsache sein, dass Wakins Jr. bereits dreimal "unabsichtlich" die Handynummer des Influencers in Videos gezeigt haben soll. 

In einem weiteren Posting am 26. März 2024 entschuldigte sich Ross bei iShowSpeed: "Ich war in dem Moment wütend und habe deine Nummer geleakt. Es tut mir leid, ich habe mich beruhigt, es ist nie so ernst. Ich habe gerade meine Meinung geändert, ich entschuldige mich öffentlich und ich würde mich gerne privat entschuldigen. Ich war frustriert. Ich liebe dich, Darren." 

Für dich ausgesucht

Freundschaft mit Andrew Tate

Auch seine Freundschaft zum umstrittenen Influencer Andrew Tate wurde dem Streamer häufig vorgeworfen. Er veröffentlichte mehrere Videos mit Tate, der ebenfalls von mehreren Plattformen wie Facebook, Instagram und TiKTok verbannt wurde. 

Wenn auch du Erfahrungen mit Rassismus oder Diskriminierung machst, dann wende dich an den Verein ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit.

Wer unter (Cyber-)Mobbing leidet, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits ein einzelnes Gespräch. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefo

nseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen oder Beratungsstellen.

Mehr Informationen findest du auch unter saferinternet.at.