Doppeldecker Sexstellung: So funktioniert die lustvolle Position!

Yomex Owo

Die Doppeldecker-Sexstellung bringt dich so richtig in Fahrt!

Anschnallen und festhalten, denn bei der Doppeldecker-Sexstellung kann dir vor lauter Lust schon mal schwindelig werden!
Monika Kässer

Welche drei Sexstellungen sind wohl am beliebtesten bei den Österreicher:innen? Laut dem Sexreport des Erotikshops Amorelie sind es:

Gut, altbewährte Klassiker kennt man, aber möglicherweise hat ja die Doppeldecker-Position das Zeug, sich in naher Zukunft ebenfalls mit aufs Siegertreppchen des Rankings zu stellen? Was den lustvollen Doppeldecker besonders macht und wie die Sexstellung funktioniert, erfährst du hier.

Für dich ausgesucht

So funktioniert die Doppeldecker-Sexstellung

Bei dieser Bezeichnung kommen einem womöglich zunächst die großen roten Doppeldeckerbusse in den Sinn. Doch mit dem Gefährt an sich hat es wenig zu tun. Vielmehr geht es um die Position, in der sich die zwei Liebenden befinden. Nämlich übereinandergestapelt, wie bei einem Doppeldecker. 

So geht's:

  • Die penetrierende Person liegt auf dem Rücken flach auf dem Bett oder der Couch (der Untergrund sollte nicht zu uneben sein). 
  • Die andere Person legt sich obendrauf, also mit dem Rücken an dem Bauch des/der unten liegenden Partners/Partnerin; der Blick zur Decke gerichtet.
  • Wie bei der Löffelchenstellung liegt das Paar in Sandwichposition, nur eben übereinander statt nebeneinander.
  • Die sich unten befindende Person dringt mit etwas Geschick sanft mit Penis oder Dildo in seine/n "Sandwich-Partner/in" ein (Gleitgel wird empfohlen).
  • Mit den Händen lässt sich zudem der Körper des/der Geschlechtspartners/Geschlechtspartnerin wunderbar berühren und stimulieren.

Wie das am Ende aussehen kann, siehst du hier anhand einer Demonstration mit Barbiepuppen!

Für dich ausgesucht

Vorteile des Doppeldeckers

Die klinische Sexologin und Beziehungstherapeutin Ness Cooper erklärt gegenüber "metro.co.uk", welche Vorteile der Doppeldecker beim Liebesspiel hat. 

Beide kommen auf ihre Kosten: "Diese Sexstellung kann zu einer intensiven Stimulation des G-Punkts für die oben liegende Person führen, aber auch den Fokus auf die Stimulation des Frenulums des Penis (aufgrund der Empfindlichkeit auch männliche Klitoris genannt) legen", so Ness.

Laut "NetDoktor" versteht man unter dem Frenulum übrigens das Vorhautbändchen, das sich an der Unterseite der Eichel befindet und die Vorhaut an die Eichel befestigt. Weil sich an dieser Stelle besonders viele Nervenenden befinden, kann sie eine äußerst erogene Zone sein. Doch Obacht! Denn bei einem beschnittenen Penis wird nicht nur die Vorhaut, sondern auch das Bändchen größtenteils entfernt. 

Für dich ausgesucht

Stimulation von G-Punkt, Frenulum, Brüsten und Intimbereich

Die Expertin ergänzt: "Die Person, die oben liegt, kann zusätzliche Stimulation erfahren, da ihre Brüste und andere erogene Zonen dabei gut zugänglich sind." Auch lustvolles Knabbern am Hals sowie zärtliche Küsse am Nacken sind in dieser Stellung wunderbar möglich. "Die Person, die oben liegt, kann sich entweder mit den Ellbogen abstützen oder die Hände zur Selbststimulation benutzen oder ein Sexspielzeug während der Penetration über die Vulva halten", erklärt die Sexologin.

Uff, wenn das mal nicht nach dem ultimativen Verwöhnprogramm klingt, oder?

Für dich ausgesucht

Doch der Doppeldecker erfordert auch einiges an Kraft, vor allem für die penetrierende Person. Auch die Anatomie spielt bei dieser Sexstellung eine Rolle daher ist sie nicht für jede:n geeignet. Einfach mal vorsichtig herantasten, ausprobieren und schon kann die wilde Fahrt losgehen!