50 Prozent der Frauen haben anderen Partner in petto – laut Studie

Cottonbro Studio / Pexels

Studie enthüllt: 50 Prozent der Frauen haben Ersatzpartner

Ersatzpartner als Plan B? Die Hälfte aller vergebenen Frauen hat laut Umfrage einen anderen Mann in der Hinterhand.
Monika Kässer

Die Reservierung im Restaurant wurde storniert, der Geburtstagskuchen ist verbrannt, das Studium entspricht doch nicht deinen Neigungen oder die Selbstständigkeit läuft nicht wie gewünscht? Einen Plan B in vielen Lebenslagen in petto zu haben, schadet auf keinen Fall im Gegenteil. 

Doch irgendwas wurde hier wohl falsch verstanden, geht es nach einer Umfrage, die von "Daily Mail" in Auftrag gegeben wurde. Demnach würde die Hälfte aller vergebenen Frauen einen Ersatzpartner haben, falls ihre Beziehung in die Brüche geht oder nicht mehr so läuft, wie sie es sich wünschen. So war das eigentlich nicht gedacht mit der Zusatzoption ...

Für dich ausgesucht

Guter Freund als Plan B in der Liebe?

1.000 heterosexuelle Engländerinnen wurden für die Erhebung befragt. Dabei kam heraus, dass insbesondere verheiratete Teilnehmerinnen mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Plan B in Form eines Ersatzpartners in der Hinterhand haben. 

Ergebnisse der Umfrage:

  • 50 Prozent der Befragten haben einen Ausweichpartner.
  • Diese Person ist wahrscheinlich ein langjähriger Freund, der schon immer für sie geschwärmt hat.
  • Andere Kandidaten sind der Ex-Partner, der Arbeitskollege oder ein Sportkamerad.

Ein Sprecher von OnePoll.com, dem Marktforschungsunternehmen, das die Umfrage für "Daily Mail" durchgeführt hat, betonte: "Unsere Untersuchung hat ergeben, dass 50 Prozent der Frauen in Beziehungen einen 'Plan B' haben, was ein beunruhigendes Zeichen ist."

Für dich ausgesucht

Ersatzpartner sei auf Abruf bereit

10 Prozent der Teilnehmerinnen gaben an, dass der Ausweichpartner ihnen in der Vergangenheit bereits seine Gefühle gestanden hat, während 20 Prozent behaupten, der Mann würde "alles stehen und liegen lassen", um mit ihr zusammen zu sein, falls sie ihn fragen würde. Knapp die Hälfte der Befragten sagte jedoch, dass ihr Partner von dem "Dritten im Bunde" wisse nur eben hält dieser das für ein rein freundschaftliches Verhältnis.

Eine von vier Frauen gab sogar an, sie würde für den Ersatzpartner genauso viel empfinden wie für ihre bessere Hälfte. Immerhin betonte eine von drei Frauen, sie würde "bezweifeln", dass jemals wirklich etwas mit dem Ersatzspieler passieren würde. 

Jede und jeder vierte Österreicher war untreu

Wie sieht es in Österreich in Sachen Untreue aus? Laut einer Parship-Umfrage ist jede und jeder vierte Österreicher schon einmal in einer festen Beziehung fremdgegangen. Während der Großteil der Frauen angaben, sie seien unglücklich in der Partnerschaft gewesen oder hätten sich nicht mehr begehrt gefühlt, nannten die meisten Männer den Reiz des Neuen sowie sexuelle Unzufriedenheit als Grund für den Seitensprung.

Für dich ausgesucht

Wie viel Wahrheitsgehalt steckt in der englischen Studie? Gerade einmal 1.000 Frauen wurden für die Erhebung herangezogen. Es ist also Vorsicht geboten, die Ergebnisse zu verallgemeinern. In einem Instagram-Posting zu der Umfrage ist eine rege Diskussion zwischen den User:innen entfacht. 

User:innen liefern sich Schlagabtausch in den Kommentaren

"Und ich wette, 75 Prozent aller Männer haben Ersatzpartnerinnen im Wechsel", schreibt eine Nutzerin. "Männer haben wahrscheinlich um die 10", kontert eine andere Userin. "Falls mein Mann stirbt, bleibe ich bis zum Lebensende Single. Dating ist einfach ein Albtraum", lautet ein weiterer Kommentar und "Sie war nie deine Frau, du warst einfach nur an der Reihe", meint ein anderer User.