Bodyshaming bei Romina Palm: Freund Christian Wolf schreitet einhode

Pro Sieben Screenshot

Bodyshaming bei Romina Palm: Freund Christian Wolf schreitet ein

Romina Palm leidet seit Längerem an einer Essstörung und hat erneut stark abgenommen. Nun sieht sie sich mit Bodyshaming konfrontiert.
Sabrina Kraussler

Hinweis: In diesem Beitrag geht es um Essstörungen.

Im Juni letzten Jahres sprach die ehemalige "GNTM"-Kandidatin Romina Palm erstmals über ihre Essstörung auf Instagram. Die 24-Jährige beantwortete die Frage, ob sie an einer Essstörung leide, in ihren Instagram-Storys mit "Richtig". Danach schienen ihre Follower:nnen viele Fragen zu haben. Einige davon beantwortete Romina Palm gleich auf ihrem Account, betonte aber, dass sie sich gerade professionelle Hilfe hole und ihrem nahen Umfeld erst kürzlich von ihrer Erkrankung erzählte. 

"Ich bin gerade dabei, mir Hilfe zu holen und mich mit den Themen bewusst auseinanderzusetzen. Wenn ich mich bereit fühle, rede ich darüber", so die 24-Jährige. Sie wisse, dass sie vielen mit ihrer Reichweite helfen könne, was die Ex-"GNTM"-Teilnehmerin motiviere, darüber zu sprechen. Einige der Instagram-Storys wurden im Highlight "ED" für "Eating Disorder" abgespeichert. 

Aufgrund ihrer kürzlichen Gewichtsabnahme kommen Rominas Lachfalten um die Mundwinkel ein wenig mehr zum Vorschein. Das ist für manche Nutzer:innen offenbar Grund genug, die 24-Jährige verbal zu attackieren und sie zu beleidigen. 

Bodyshaming wegen Lachfalten

In ihrer Instagram-Story wollte das Model mal wieder eine Fragerunde machen. Doch in dem Fragesticker landete auch die ein oder andere schlimme Kränkung. "Du bist so hässlich und alt geworden mit deinen Falten am Mund", lautete ein Kommentar, den Romina in ihrer Story teilte. 

Die 24-Jährige betonte, dass sie sich so wohl wie nie zuvor in ihrem Körper fühlen würde. "Und trotzdem machen mich solche Kommentare dann wirklich unsicher und ich frage mich, ob ich es jemals schaffe, gut genug zu sein", antwortete Romina und gab ihre Selbstzweifel kund.

@rominapalm / @christianwolf

Romina ließ sich Lachfalten unterspritzen

Gleichzeitig gestand sie auch, sich vor einiger Zeit jene Falten schon mal mit Hyaluron unterspritzen haben zu lassen eben genau aufgrund solch übergriffiger und beleidigender Kommentare. Sie habe sich jedoch "alles vor ein paar Wochen auflösen lassen." Den natürlichen Look würde das Model nämlich eigentlich bevorzugen, "aber so was verunsichert", gibt die 24-Jährige zu. 

Christian Wolf nimmt Freundin Romina in Schutz

Ihr Partner Christian Wolf ergreift Partei für Romina auf Instagram: "Ich hab letztens gesehen, dass Leute gesagt haben, dass die Lachfalten bei Romy doof aussehen. Wenn das noch einmal einer sagt, dann werde ich aber wütend. Wie kann man denn bitte Lachfalten bodyshamen?", echauffiert sich der Fitness-Influencer berechtigterweise und schießt nach: "Die heutige Gesellschaft ist so weird [zu Deutsch seltsam, komisch] geworden teilweise."

Für dich ausgesucht

Romina überzeugt von "WPF"-Protein-Fasten

Seit sie ihre Beziehung zu Fitness-Influencer und "More Nutrition"-Mitgründer Christian Wolf publik gemacht hat, fallen zwei Sachen auf: 

  • ihre Gewichtsabnahme 
  • und ihre Ernährungsumstellung. 

Bereits einige Monaten macht die 24-Jährige das sogenannte "WPF" oder auch "MPF", was für "Wolfs Protein-Fasten" beziehungsweise "More Protein-Fasten" steht. Dabei handelt es sich um eine Fastenmethode, die auf eine erhöhte Eiweißzufuhr in Form von Protein-Shakes setzt. In einem Zeitfenster von circa sechs Stunden werden zwei kalorienarme, proteinhaltige Mahlzeiten zu sich genommen, morgens und abends gibt es einen kalorienreduzierten Shake mit Proteinpulver. Zucker und Snacks (außer die kalorienarme More Nutrition"-Version) sind tabu.

Lara übt Kritik an Romina Palm

Dass Romina für ein Fastenprogramm wirbt und dabei immer wieder die kalorienreduzierten Produkte in die Kamera hält, stößt vielen sauer auf, darunter auch Influencerin Lara Arndt, besser bekannt als @minimalara

Diese reagierte auf eine Instatsory von Romina, in welcher die 24-Jährige schrieb: "WPF ist nicht nur für Leute, die abnehmen wollen. Ich hatte auch nicht das Ziel, abzunehmen und jetzt erst recht nicht mehr. Trotzdem mache ich weiter WPF, da es mir Sicherheit gibt, die es mir erlaubt, 'lockerer' auf mein Essen zu blicken und mir auch mal etwas zu gönnen." 

Für dich ausgesucht

"Ich bin mehr als sprachlos, weil das ist absolut gefährlich", stellt Lara klar. Ihre Einschätzung: "Wenn du dir Sachen verbieten oder durch Shakes ersetzen musst, weil du dich sonst nicht traust, 'ungesunde' Sachen zu essen, dann steckst du noch mittendrin in der Essstörung und dann solltest du kein Protein-Fasten machen, sondern eine Therapie machen. Das, was sie da zeigt, ist kein gesundes Verhältnis zum Essen." 

Die TikTokerin äußert ihre Bedenken, dass viele junge Menschen sich daran ein Beispiel nehmen würden und dadurch tief in eine Essstörung hineingetrieben werden können. 

"Seit 4 Monaten keine Fressattacken mehr"

Romina Palm meldet sich dazu ebenfalls auf TikTok zu Wort und berichtet, dass sie sich 2022 jeden Tag von Chips, Eis und Pizza ernährt und sich anschließend übergeben hätte. Dank "WPF" habe sie eine Struktur gefunden, besser mit ihrer Essstörung umzugehen. "Ich hatte keine einzige Fressattacke mehr, ich habe mich kein einziges Mal mehr in den letzten vier Monaten übergeben, ich gönne mir Essen und plötzlich bekomme ich eine Nachricht, ob ich eine Essstörung habe. Ich verstehe diese Welt nicht mehr", so Romina.

Romina Palm und ihr Kampf gegen Bulimie

Rückblick: Ihre Essstörung ist seither immer wieder Thema. Auch während ihres Trips nach Rom sprach sie über ihre ERkrankung. Es gebe extrem viele "Triggerpunkte", aber sie wäre stolz auf sich, da sie "bis jetzt extrem gut" damit umgehe. 

Laut "Promiflash" hat die 24-Jährige auch in anderen vergangenen Instagram-Storys angesprochen, an Bulimie zu leiden. Sie leide an "Fressattacken, die anschließend über der Toiletten enden" würden. "Das ist alles ein Prozess. Ich bin keine Maschine und es wird auch nicht von heute auf morgen weggehen. Aber ich glaube an diesen Prozess", soll Romina Palm erklärt haben.

Für dich ausgesucht

Romina Palm: Essstörung während "Germany's Next Topmodel"

Auch während ihrer Teilnahme bei "GNTM" habe sie mit der Essstörung zu kämpfen gehabt: Während der Berliner Fashion Week erklärte das Model gegenüber "Promiflash", dass sie sich am Anfang nicht sicher gewesen sei, ihre Erkrankung öffentlich zu machen. "Es ist ja auch nicht erst seit gestern so", fügte sie hinzu. Während "GNTM" habe sie es allerdings nicht thematisieren wollen: "Zu dem Zeitpunkt hatte ich es auch, ich wollte aber nicht extra die Aufmerksamkeit suchen."

Warum sie es nun doch öffentlich gemacht hat? "Ich habe mich dazu entschlossen, es öffentlich zu machen, weil ich sehr oft mit Models in Kontakt war und die mir gesagt haben: 'Ich hab das auch.'" Auch ihren Follower:innen wolle sie helfen, wie sie in den Instagram-Storys immer wieder betont. "Wir schaffen das!", schrieb Palm in einer Fragerunde.

"Weder curvy noch skinny"

In einem neuen YouTube-Video spricht sie über ihre Anfänge im Modelbusiness, und wie ein einfacher Kommentar über ihr Äußeres ihr ganzes Leben verändert hatte. Noch vor "Germany’s Next Topmodel" stellte sie sich bei einer Agentur vor, welche sie mit dem Beisatz zurückwies, dass sie "weder curvy noch skinny" sei. Ihre nicht besonders auffallende Figur sei damals in der Branche nicht gefragt gewesen, woraufhin Romina abrupt begann, abzunehmen. 

Sofort habe sie begonnen, weniger zu essen und mehr Sport zu treiben. Was zuerst ganz gut lief und beim nächsten Casting sogar für positive Ergebnisse sorgte, sollte der Anfang einer Essstörung sein. Einige Menschen mit Essstörungen berichten von anfänglichen Erfolgen beim Abnehmen, welche jedoch Ansporn und Zündstoff für körperdysmorphe Tendenzen werden können. 

Für dich ausgesucht

Könnte Beziehung zu Fitness-Influencer Christian Wolf gefährlich werden?

Im November hat Romina ihre Beziehung zu Christian Wolf bestätigt. In den sozialen Medien dreht sich bei dem Fitness-Influencer alles um Ernährung und Gewichtsreduzierung. Kein Wunder, dass sich Rominas Fans Sorgen machten, der neue Freund könne ihre Essstörung verstärken. Doch die 24-Jährige beteuert in ihrer Instagram-Story: "In den letzten drei Jahren hatte ich es nicht eine Woche lang ohne Binge-Anfall ausgehalten. Seitdem ich Christian kenne, hatte ich nur einen." Sie fügt hinzu, dass einer der ersten Sätze, die ihr Freund zu dem Thema von sich gegeben hat, gewesen sei: "Hör auf, zu versuchen, nichts zu essen!'"

Beruhigt scheinen die Follower:innen nicht wirklich zu sein. Immerhin erklärt Christian immer wieder, wie man Kalorien einsparen kann. Ihren letzten Besuch bei einer Sandwich-Kette dokumentiere der Influencer auf seinem Instagram-Kanal. Dabei zeigte er der Community einen Trick zum Kaloriensparen, indem man auf die Soße im Lokal verzichtet und stattdessen auf eine selbst mitgebrachte Light-Alternative zurückgreift.

Essstörungen sind leider nur bedingt sichtbar, jedoch in den meisten Fällen mit wahnsinnig viel Scham verbunden. Betroffene wissen oft selbst nicht, dass ihr Essverhalten ungesund ist. Wie kommt man denn auch auf die Idee, man könnte beim Essen etwas falsch machen? In manchen Fällen entwickeln sich Essgewohnheiten, seltener auch Notwendigkeiten, aus der Kindheit später zu Essstörungen. Beispielsweise kann laut einer Studie ein Kind in Armut, ungewiss wann die nächste volle Mahlzeit auf den Tisch kommt, im späteren Leben leicht zu "Binge-Eating", also krankhaften Fressattacken tendieren. Wir behalten viele Verhaltensmuster aus unserer Kindheit bei, jedoch passen sie sich eben auch unseren erwachsenen Persönlichkeiten und Umfeldern an.

Bist du betroffen?

Wenn du selbst denkst, an einer Essstörung zu leiden, dann kannst du dich an folgende Adressen wenden:

Notfallpsychologischer Dienst Österreich
Hotline sowhat
Psychologische Studienberatung
Intakt