Dschungel-Streit mit Kim Virginia: Mike Heiter holt sich Anwalt

RTL

Ihm reicht's! Mike Heiter schickt Kim Virginia Anwaltsschreiben

Bei Kim Virginia und Mike Heiter gab es Streit im Dschungelcamp. Nun geht er rechtlich gegen sie vor.
Selma Tahirovic Selma Tahirovic

Es fing doch so romantisch an: Kim Virginia und Mike Heiter haben sich in der Show "Are You The One" kennengelernt und heiße Nächte im Boom Boom Room verbracht. Doch so schnell die Flamme der Liebe entfachte, so schnell erlosch sie auch wieder. Die zwei Turteltauben zerstritten sich in der Sendung und gingen getrennte Wege. Die beiden trafen im Dschungelcamp wieder aufeinander, wo die Streitereien zwischen den Ex-Liebenden eskalierten. 

Für dich ausgesucht

Mike Heiter geht rechtlich gegen Kim Virginia vor

Als Kim nach dem Show-Ende dann noch behauptete, Mike hätte nachts bei ihr an der Hotelzimmertür angeklopft und sich intime Stunden erhofft, platzte dem 31-Jährigen endgültig der Kragen: Er leitete rechtliche Schritte gegen sein Ex-Gspusi ein. "Anderes Thema: Kim. Da bin ich jetzt schon rechtlich vorgegangen. Ist nicht meine Art und Weise, aber irgendwann ist auch mal Schluss", verkündete er auf seinem Instagram-Kanal. Er ließ Kim ein Schreiben vom Anwalt zukommen und berichtete: "Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich jemandem überhaupt so ein Schreiben schicke über einen Anwalt. Aber irgendwann ist immer das erste Mal und wenn nicht bei ihr, bei wem dann?"

Und wie reagierte die Empfängerin auf das Schreiben? Die nimmt es offenbar nicht allzu ernst. Bei einem Livestream auf TikTok sagte sie mit einem Schmunzeln: "Ich habe eine WhatsApp von meinem Management bekommen. Die meinten: 'Wie lustig'."

Was genau zwischen den Streithähnen vorgefallen ist, kannst du im nachfolgenden Rückblick lesen: 

Nach dem Dschungelcamp: Haben Kim und Mike eine Nacht zusammen verbracht? 

Das Dschungelcamp ist vorbei, Lucy Diakovska ist die neue Königin auf dem Thron – doch das Drama zwischen Mike Heiter und Kim Virginia ist noch immer nicht vorbei! Auf TikTok wird jetzt das Gerücht diskutiert, dass die beiden Ex-Turteltauben wieder was am Laufen hätten!

Gegenüber der "Bild"-Zeitung erzählte Kim Virginia, dass ihr Ex-Lover um drei Uhr nachts an ihrer Tür geklopft hätte, um nach der Dschungelparty bei ihr zu schlafen und möglicherweise auch intim zu werden. Virginia hätte ihn jedoch nicht in ihr Hotelzimmer gelassen. 

In einem Livestream mit Twenty4Tim behauptete sie jedoch, dass sie eine Nacht mit Heiter verbracht hätte. Die Aufnahmen zeigen die beiden Stars auf dem Heimweg aus Australien beim Zwischenstopp in Singapur. Wie "RTL" berichtet, crashte Mike die Live-Aufnahmen und bezichtigte den Reality-Star der Lüge. 

Wer nun die Wahrheit sagt und ob tatsächlich etwas zwischen den beiden passiert ist, wissen wohl nur Virginia und Heiter. 

So lief das Liebesdrama der Exen im Dschungelcamp ab: 

Für dich ausgesucht

Tag 13: Kim Virgina geht auf Angriff – Leyla schießt zurück

Mit dem offiziellen Go von seinem Kumpel hätten Mike Heiter und Leyla Lahour theoretisch freie Fahrt für eine mögliche Romanze. Das bedeutet im Dschungelcamp: romantische Spaziergänge zum Klo. "Wir sind Arm in Arm zur Toilette gegangen, weil jetzt habe ich auch keine Berührungsängste mehr", so Mike über die ersten Annäherungsversuche.

Doch das Thema beschäftigte natürlich noch eine dritte Person: Mikes TV-Ex Kim Virginia (28). Am Lagerfeuer gab Leyla ihr den Tipp, sich anstatt auf Mike lieber auf sich selbst zu konzentrieren: "Du hast bestimmt so geile Seiten an dir, aber die zeigst du nicht, weil du dich die ganze Zeit mit dem Thema Mike beschäftigst, das negativ ist – auch für dich und den Rest." Die Worte kamen bei Kim allerdings nicht an. Sie unterstellte Leyla stattdessen, dass Männer ihr wichtiger als Freundinnen seien – wobei die zwei vor der Geschichte ja auch keine Freundinnen waren. "Es ist so krass, wie man so abgewichst sein kann", schloss Leyla die Diskussion frustriert ab.

Am gleichen Feuer versuchte Kim einige Zeit später auch noch einmal, Mike an ihre ehemalige Beziehung zu erinnern. Der sagte nur, dass er die gemeinsame Zeit sehr zwiespältig sehe und einen Schlussstrich darunter ziehen wolle. "Du gehst deinen Weg, ich geh meinen Weg, ist ganz einfach", stellte er klar. Für Kim ein weiterer Beweis, dass Mike sich seine Gefühle für sie nur nicht eingestehen will.

Für etwas Abwechslung im Dschungel-Throuple sorgte die Dschungelprüfung "Gondel la Grause". Mike und Fabio Knez (30) saßen dafür in zwei Gondeln, die in 25 Metern Höhe baumelten. Mit dabei: Kakerlaken, Ameisen, Mehlwürmer. Zwischen all dem Getier mussten die Sterne in der Gondel von Fabio gesucht und zu Mike geworfen werden, der sie in seiner Gondel der richtigen Box zuordnen sollte. Die Zeit lief den Jungs allerdings davon, der Schlüsselbund in Mikes Händen gab sich unkooperativ, ein Ball ging in der Hektik über Bord. Zum Schluss brachten die beiden lediglich drei Sterne ins Camp. Für die verknallte Leyla natürlich kein Problem: "Natürlich bin ich stolz auf Mike, den Cutie."

Für dich ausgesucht

Tag 10: Leyla über Mike – "Von mir aus hätte da auch ein Kuss sein können"

Mike Heiter (31) und Leyla Lahouar (27) kehrten von einer nächtlichen Schatzsuche wieder. Der kleine Ausflug der beiden sorgte schon in der vergangenen Ausgabe bei Heiters Reality-Ex und Camp-Unruhestifterin Kim Virginia (28) für Bedenken. Sie redete sich ein, dass da bestimmt nichts laufen würde. Mitcamper Fabio Knez (30) würde derweil seine Hand nicht dafür ins Feuer legen, "dass da gar nichts war". Tatsächlich kamen sich die beiden nicht so nahe, wie Lahouar sich das offenbar gewünscht hätte. "Von mir aus hätte da auch ein Kuss sein können", verriet sie nun.

Während es zwischen Heiter und Lahouar zumindest ein bisschen knisterte, herrscht zwischen ihm und Kim Virginia Eiszeit. Als die Reality-TV-Teilnehmerin mit ihrer ehemaligen Flamme kurz alleine war, wurde sie von ihm größtenteils ignoriert. Sie versuchte mit Heiter ein privates Gespräch zu beginnen, doch der blockte komplett ab. "Lass einfach anschweigen, ist das Beste", sagte er. Er habe keinen Bock, mit ihr über sein Privatleben zu quatschen. Ob er sie nun wirklich einfach "wegignorieren" wolle, fragte Kim Virginia, ihr Ex taute ihr gegenüber aber nicht mehr auf.

Für dich ausgesucht

Tag 9: "Das wird hier so eskalieren, wenn wir weg sind"

Das Dschungel-Dauer-Drama um Kim Virginia, ihren Ex Mike Heiter (31) und Lahouar dürfte trotz dieses angeblichen Neuanfangs wohl noch lange nicht vom Campingtisch sein. "Das wird hier so eskalieren, wenn wir weg sind", meinte die ehemalige "Der Bachelor"-Kandidatin als sie davon erfuhr, dass sie mit ihrem Mit-Camper auf nächtliche Schatzsuche gehen würde. Kim Virginia fragte sich unterdessen, wo die beiden nur steckten. Während die alte Reality-Flamme von Heiter sich quasi gut zuredete und meinte, dass da ja sowieso nichts laufen werde, gab er in trauter Zweisamkeit zu, dass Lahouar viel mehr sein Typ und dazu auch noch "so Beziehungsmaterial" sei.

Tag 7: Ist Kim auf Leyla eifersüchtig? 

Nach der Dschungelprüfung folgte erst einmal ein Gruppenbad im Weiher: Mike, Anya, Heinz und Fabio sprangen ins kühle Nass. Nur Leyla traute sich zunächst nicht. Mit Hilfe von Mike jedoch machte ihr das trübe Wasser samt Froscheiern ganz plötzlich gar nichts mehr aus. In seinen Armen genoss die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin die feuchtfröhliche Abkühlung. Als Mikes Ex Kim das sah, kippte jedoch die Flirt-Stimmung. "Ich bin schockiert", stellte sie klar und machte prompt wieder kehrt. Anya Elsner (20) versuchte Kim zu erklären: "Da waren ganz viele Tiere und sie brauchte jemanden, der sie trägt." Dafür hatte Kim kein Verständnis: "Aber muss es dann mein Ex sein? Sie macht das vor meinen Augen! Das ist respektlos. Muss sie jetzt auf seinen Schwanz springen, vor meinen Augen?"

Für dich ausgesucht

Leyla konfrontierte Kim anschließend: "So wie du dich verhältst, das ist peinlich." Sie habe ins Wasser gewollt und es nicht schlimm gefunden. Mike habe ihr nur helfen wollen. Kim sagte daraufhin an Leyla gerichtet: "Du bist einfach in einem Konkurrenzkampf hier mit mir!" Die wiederum reagierte mit Beschimpfungen: "Du bist eine richtig grauenvolle Kreatur." Die Stimmung blieb aufgeheizt und die anderen Mitcamper genervt. "Wann hat das zwischen Kim und Mike endlich ein Ende? Wenn einer von beiden geht", so Felix. "Wenn Kim das Camp verlässt, wird es wesentlich ruhiger und entspannter", sagte Anya voller Vorfreude auf Kims Exit.

Ehe es tatsächlich dazu kommt, muss Kim aber ein weiteres Mal in die Dschungelprüfung, in die sie von den Zuschauenden erneut gewählt wurde. Wie viele beziehungsweise wenig Sterne die 28-Jährige holt, ist am Freitagabend ab 22:15 Uhr bei RTL zu sehen.

Für dich ausgesucht

Tag 6: Kim & Mike gehen sich an die Gurgel

Die beiden Liebesstreithähne dürften mit ihrer Auseinandersetzung für die wohl lauteste Nachtwache in der Geschichte des Dschungelcamps gesorgt haben. Erneut packten sie ihre gescheiterte Liaison aus und knallten sich einen Vorwurf nach dem anderen an den Kopf. Kim erklärte Mike noch einmal, dass sie "verletzt" gewesen sei, nachdem er es beendet habe. Mike wiederum könne sich nicht erklären, warum Kim das Thema immer wieder auspacke, denn er wolle damit "nichts mehr zu tun haben". 

Für ihn sei es "der größte Fehler" gewesen, Kim kennenzulernen: "Ich habe noch nie einen Menschen gesehen, der so bösartig ist wie du. [...] In der Öffentlichkeit weiß keiner, wie du wirklich bist. Du hast zwei Gesichter. Eine Seite ist cool, die andere sehr böse." Kim konterte zurück: "Du hast kein Geld, du bist lügnerisch, du bist manipulativ, redest böse über deine Ex-Freundinnen, hast Haarausfall, gibst nichts zu, stellst mich als Lügnerin hin." Ende vom Lied: Die beiden sind sich nach wie vor alles andere als Grün - und werden es wohl auch nicht mehr.

Für dich ausgesucht

Tag 4: Hat Mike Heiter Kim Virginia bedroht? 

Kim Virginia konfrontiert Mike Heiter an Tag 4 mit Aussagen und Fotos, die ihr eine andere, anonym bleibende Frau angeblich zugespielt hat ("Eine will noch ihr T-Shirt zurückgeben"). Heiter soll zudem noch "in seinem Kinderzimmer" wohnen. Im Anschluss behauptet Virginia, der 31-Jährige habe sie in der Vergangenheit bedroht und belogen. Heiter betont beim Gespräch, dass er mit seiner Ex-Flamme nur "normal" reden wolle. "Wenn du lügst, kann man nicht mit dir reden", erklärte er. Daraufhin konterte Kim Virginia damit, dass der Reality-TV-Star ihr in der Vergangenheit damit gedroht habe, ihre Wohnung zu zerstören. 

Streit eskaliert wegen Kind

Doch nicht nur ihre ehemalige Liaison ist Thema, auch die Tatsache, dass Heiter seine fünfjährige Tochter kaum zu Gesicht bekommt, wird diskutiert. Heiter hat das Kind mit TV-Kollegin Elena Miras (31) bekommen. Seine Tochter würde er viel zu selten sehen, da das kleine Mädchen in der Schweiz bei ihrer Mutter lebt. Kim Virginia erzählt im Dschungelcamp, dass der Rapper nie "für das alleinige Sorgerecht" seiner Tochter unterschrieben hätte. 

Als das Gespräch auf Heiters Tochter kommt, reicht es ihm. "Wie armselig muss ein Mensch sein, ein kleines, minderjähriges Kind, was meine Tochter ist, hier mit reinzubringen! Keiner redet über meine Tochter und nimmt die irgendwie mit in die Öffentlichkeit!", so Heiter. Ganz eindeutig: Zwischen diesen beiden Camper:innen scheint das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.

Mike Heiter fliegt raus

Reality-Star Mike Heiter hat das Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" knapp verpasst. Am 3. Februar musste er gemeinsam mit Fabio Knez (30) das Camp verlassen. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verrät der 31-Jährige, wie es nach der RTL-Show (auch bei RTL+) mit den Damen weitergeht.

Interview mit Mike Heiter: "Werde Kim aus dem Weg gehen"

Warum hat es aus deiner Sicht nicht für das Finale gereicht?

Mike Heiter: Das weiß ich selbst nicht so genau. Ich sag mal so: Ich bin glücklich darüber, im Halbfinale gestanden zu sein. Das ist natürlich auch eine große Leistung. Für mich haben schon sehr, sehr viele Leute angerufen. Für andere nur eben ein bisschen mehr.

Wie enttäuscht bist du über den Rauswurf?

Heiter: Gar nicht so enttäuscht: Ein trauriges Auge, ein lächelndes Auge. Ich wäre natürlich gerne auch im Finale gelandet oder hätte mich auf den Thron gesetzt. Aber ich bin auch glücklich, wieder in der Zivilisation zu sein.

Warum hast du dich so gegen die Annäherung von Leyla gewehrt?

Heiter: Ich war ehrlich zu mir und zu Leyla. Ich habe ehrlich kommuniziert, wie ich es empfunden und gefühlt habe. Dass ich jetzt keine körperlichen Aktivitäten hier gut finde, weil ich mich selbst unhygienisch gefühlt habe. Da fand ich es besser, ehrlich zu sein, anstatt irgendetwas vorzuspielen oder auf Krampf zu erzwingen.

Für dich ausgesucht

Kannst du dir vorstellen, Leyla auch außerhalb der Show kennenzulernen?

Heiter: Ja. Wir sind so verblieben, dass wir auf jeden Fall darüber hinaus Kontakt haben. Wie zwei normale Menschen, die sich irgendwie mögen. Aber ob es jetzt in einer Kennenlernphase endet oder so weitergeht, werden wir in der Zukunft sehen.

Wird es ein klärendes Gespräch mit Kim geben oder wirst du ihr aus dem Weg gehen?

Heiter: Ich denke, dass ich ihr aus dem Weg gehen werde. Sie hat so über die Stränge geschlagen, dass ich ein klärendes Gespräch nicht befürworten würde. Deswegen gehe ich ihr lieber aus dem Weg.

Konntest du den Zuschauern den wahren Mike zeigen?

Heiter: Ja, natürlich. Die Zuschauer haben in den Situationen, die ich hatte, auf jeden Fall den wahren Mike kennengelernt. Und wie er so mit Extremsituationen umgeht, zum Beispiel mit Kim. Nur die lustigen Seiten waren da ein bisschen gehemmt, weil ich die ganze Zeit so viel Negatives gespürt habe.

Mit wem wirst du nach dem Dschungel noch Kontakt halten?

Heiter: Ich denke mit allen außer Kim.

Für dich ausgesucht

Darf Mike Heiter sein Kind nicht sehen? 

Obwohl Elena Miras sich zuerst einer Meinung zu Heiters Dschungelcamp-Teilnahme enthalten wollte und auch bestätigte, dass sie nicht in der Aftershow "Ich bin ein Star – Die Stunde danach" dabei sein wird, sprach sie in einer Instagram-Story über den Streit von Kim Virginia und Mike Heiter. Miras hat das Gefühl, dass sie laut Heiters Aussagen zwischen ihm und seinem Kind stehen würde: "Ich hab das so verstanden, er darf sie nicht sehen, weil ich es nicht zulasse." Danach betonte die 31-Jährige noch: "Ich glaube, er hat das gar nicht böse gemeint." Die Schweizerin erklärte weiter, dass Heiter ihre Nummer hätte und sie nicht beeinflussen könnte, wie "andere Menschen ihre Prioritäten" setzen.

Der Dschungelcamp-Teilnehmer würde wissen, wie sehr Miras unter "Hate" im Netz leiden würde, zudem wäre sie nach der Ausstrahlung des Streits auf Social Media bedroht worden. Auch für Kim Virginia hat Elena Miras noch ein paar Worte übrig, denn sie würde nicht verstehen, dass sie sich zu diesem Thema überhaupt äußert. Virginia soll Verträge zwischen den Ex-Partner:innen erwähnt haben, die unterschrieben wurden. Das sei nicht korrekt: "90 Prozent davon ist gelogen", erklärte Miras zu Kim Virginias Äußerungen weiter. "Die hat einfach mit allem gelogen, dass sie bedroht worden ist (...) glaubt das bitte niemals", sagte die Mutter von Heiters Tochter abschließend.